Umverteilungseffekte im Sozialstaat

Termin: 04.12.2012 von 09.00 bis 16.00 Uhr
Ort: ÖGB Wien, 1020 Wien
Anmeldung über den VÖGB mit diesem Link

Seminarinhalt:
Jede und jeder nimmt Leistungen des Sozialstaates in Anspruch. Wir sehen uns am Beispiel der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Investitionen des Sozialstaates an und gehen der Frage nach, welche Relevanz besonders Frauen im Sozialstaat haben. Anhand eines konkreten Beispiels wird es auch darum gehen, wie sich finanzielle Kürzungen in einem bestimmten Bereich sowohl auf die Beschäftigten als auch auf die Betroffenen auswirken. Über den Einfluss der EU in diesen Fragen diskutieren wir in diesem Seminar ebenfalls.

Vortragende: Eva Florianschütz


Seminarziele:

Die TeilnehmerInnen

  • kennen die Grundsätze und historische Entwicklung des Sozialstaates
  • erkennen die Wichtigkeit des Sozialstaates insbesondere für Frauen
  • wissen um den Einfluss der EU auf den Sozialstaat
  • kennen den momentanen Status und die Position von Frauen im
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.