WOLKEN – Welt des Flüchtigen

Exklusive Expertenführung mit Mag. Thomas Wostal, Meteorologe & Journalist
Das Leopold Museum zeigt in der Ausstellung »Wolken. Welt des Flüchtigen« ausgewählte Meisterwerke von unterschiedlichen Künstlern wie William Turner, Claude Monet, Ferdinand Hodler, Max Beckmann und Gerhard Richter, die, vom frühen 19. Jahrhundert bis heute, Wolkenbilder in den Mittelpunkt Ihres Interesses rückten.
Warum weiß man noch immer nicht genau, wie Wolken »funktionieren«? Wie kann man mit Hilfe der Wolken das Wetter vorhersagen? Eine Kunstvermittlerin und der Meteorologe Mag. Thomas Wostal geben uns bei einem Rundgang durch die Ausstellung exklusiv einen spannenden Einblick in die Welt der Wolken.

Ort:  Leopold Museum im MuseumsQuartier Wien, U2 MuseumsQuartier, U3 Volkstheater
Termin:  Donnerstag, 23.Mai 2013, 17:00 Uhr – Treffpunkt: 16:45 Uhr im Foyer
Kosten: € 15,- (für Eintritt+Führung)
Anmeldung unbedingt erforderlich:  Tel.: 01/534 44-39246 oder E-Mail: kristina.zoufaly@oegb.at

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.