GPA-djp und ÖGB-Verlag veranstalten eine Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

BrantnerArbeitnehmerinnenrechte durchsetzen – Die Bedeutung des Handelsangestellten-KV

Termin: Dienstag, 29. Oktober 2013, 18:00 Uhr
Ort: Österreichische Nationalbibliothek, Oratorium, Josefsplatz 1, 1010 Wien
Information und Anmeldung per E-Mail: veranstaltung@oegbverlag.at  www.oegbverlag.at/veranstaltungen  www.facebook.com/oegbverlag

Moderation: Katharina Klee, Chefredakteurin “Arbeit&Wirtschaft”

Franz-Georg Brantner, Vorsitzender des Wirtschaftsbereiches Handel in der GPA-djp eröffnet die Veranstaltung

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion:

  • Univ.-Prof. MM ag. DD r. Günther Löschnigg, Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Karl-Franzens-Universität Graz
  • Karl Proyer, Stv. Bundesgeschäftsführer der GPA-djp
  • Dr.in Anna Ritzberger-Moser, Leiterin der Sektion Arbeitsrecht und Zentral-Arbeitsinspektorat im BMASK
  • Maria Stossier, Betriebsrätin im Handel
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.