Workshop „Respekt – mehr Platz für Vielfalt“.

Migration-FahnenTermin: 11. Februar 2014 – 09:30 bis 16:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK-Wien, Theresianumgasse 16-18,1040 Wien
ExpertInnen: Koll. Habiba Memedoska, KollegInnen aus der Bildungsabteilung der GPA-djp
Anmeldung: mit diesem Link

Themen wie Rassismus, Respekt und Vielfalt werden in den Medien stark diskutiert und treffen den Nerv der Gesellschaft. Die GPA-djp möchte an der Diskussion teilnehmen und startet das Projekt „Respekt – mehr Platz für Vielfalt“.

Rassistisches Verhalten beginnt nicht erst dort, wo offen gepöbelt oder Gewalt ausgeübt wird. Fremdenfeindliches Verhalten ist mittlerweile oft Teil unseres Altagslebens und begegnet uns in vielen Lebensbereichen. Mit der Konsequenz, dass wir uns daran gewöhnt haben.

Ziele unseres Vorhabens:

  • Wir suchen 5 bis 10 Betriebsratskörperschaften, die sich mit diesem Thema beschäftigen wollen.
  • die ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung  setzen wollen
  • die schwierige Situationen im alltäglichen Zusammenleben im Betrieb bearbeiten wollen

Inhalte des Workshops:
Als Grundlage werden Problemstellungen zum Thema „Migration und Integration“ bearbeitet, mit denen BetriebsrätInnen in ihrem Betrieb konfrontiert sind. Es wird ein Raum geschaffen, wo Konflikte mit MitarbeiterInnen aufgezeigt und mögliche Lösungsvorschläge erbracht werden können. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit wird symbolisch im jeweiligen Betrieb dargestellt.

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Ein Gedanke zu „Workshop „Respekt – mehr Platz für Vielfalt“.

  1. Respekt haben.Respekt geben ist ein Merkmal in einer
    Gesellschaft die auf Gespräch und Kommunikation ange-
    wiesen ist. Medien sollen dazu beitragen Menschen ins
    Gespräch und zum gegenseitigen Austausch bringen.
    Bestimmte Medien – ich nenne sie Mafia(heute,österreich,
    krone) fördern nur gegenseitigen Hass und Mißtrauen,
    daher müssen diese in dieses Kursangebot einbezogen
    werden, auch sollen interessierte ögb-mitglieder auch
    teilnehmen können.
    meint Gerd Brunner (74)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.