WUSA: Begegnungsreise nach Südafrika

Wusaweltumspannend arbeiten organisiert 2014 wieder eine Begegnungsreise – diesmal nach Südafrika!
Zusätzlich zu den Betriebsbesichtigungen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, wie z.B. der Besuch von Gewerkschaften, von NGOs, der Botschaft, des österreichischen AußenwirtschaftsCenters etc.

Termin: Wann: 6. – 20. Juli 2014
Kosten: ca. € 2.000,00- € 2.500,00 (Eigenfinanzierung)
Anmeldungen bitte bis 20. Februar 2014 an eva.prenninger@oegb.at (Anmeldeformular am Ende des Artikels)

Zielgruppe: Betriebsrätinnen/Betriebsräte mit einem (geplanten) Produktionsstandort in Südafrika, interessierte Betriebsrätinnen/Betriebsräte, interessierte Gewerkschafterinnen/Gewerkschafter, Journalistinnen/Journalisten

  • Du interessierst dich für Südafrika und die dortigen betriebsrätlichen und gewerkschaftlichen Strukturen?
  • Dich interessiert wie Menschen in Südafrika arbeiten und leben?
  • Komm mit und erlebe es selbst! .

Weitere Teilnahmevoraussetzungen:

  1. Mitgliedschaft bei weltumspannend arbeiten 
  2. Wenn Produktionsstandort in Südafrika vorhanden: Organisation einer Betriebsbesichtigung in Südafrika 
  3. Teilnahme an zwei Vorbereitungstreffen
    1. 28.03. (14 Uhr) – 29.03.2014 (13 Uhr) in Linz
    2. 05.06. (14 Uhr) – 06.06.2014 (13 Uhr) Ort wird noch bekannt gegeben 
  4. Teilnahme an einem Nachbereitungstreffen (Termin wird gemeinsam vereinbart)

weltumspannend arbeiten übernimmt die Planung und Organisation der Reise sowie die Kosten der Vorbereitungs– und Nachbereitungstreffen und der Dolmetscher/in.

Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. weltumspannend arbeiten behält sich gegebenenfalls eine Auswahl der TeilnehmerInnen vor.

Begegnungsreisen dieser Art gehören mittlerweile zum erfolgreichen Markenzeichen von weltumspannend arbeiten. Jede Reise von weltumspannend arbeiten beinhaltet intensive Vor– und Nacharbeiten. Die Direktkonfrontation mit ArbeiterInnen, GewerkschafterInnen, MenschenrechtlerInnen etc. aus anderen Ländern regt die Mitreisenden zum Nach- und Umdenken an und führt zu einem großen MultiplikatorInnen-Effekt.

Mit dieser Reise sollen für dich folgende Ziele verbunden sein:

  • Kennenlernen/Austausch
  • Wie arbeiten und leben Menschen in Südafrika?
  • Welche Herausforderungen gibt es? 
  • Kontakte herstellen
  • Beziehungen aufbauen
  • Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Gemeinsam nach Lösungen suchen
  • Zusammenhänge verstehen
  • Verstehen durch Erleben
  • Erweitertes Blickfeld durch persönliche Kontakte 

Die Reiseroute:

Die endgültige Planung der Reiseroute erfolgt nach Anmeldeschluss, wenn feststeht welche Betriebsrätinnen bzw. Betriebsräte teilnehmen und welche Betriebe dadurch besichtigt werden können. Die Reiseroute entsteht somit durch die Zusammensetzung der Teilnehmer/innen. Zusätzlich ist ein abwechslungsreiches Programm abseits der Betriebsbesichtigungen möglich, wie z.B. Besuch von Gewerkschaften, NGOs, ExpertInnen von Universitäten, Außenstelle der Wirtschaftskammer, Botschaft etc.

Anmeldung_Studienreise_Südafrika

Ausschreibung Begegnungsreise nach Südafrika_Juli_2014

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hintergrundinfos, SeminarAngebot, Veranstaltung und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.