Die Schattenseiten der Fußball-WM

KatarBei den Vorbereitungen zur kommenden Fußball-WM in Brasilien kam es – wie in Katar – zu tödlichen Unfällen bei Bauarbeiten für die Fußballstadien. Zudem gab es Zwangsvertreibungen von mittlerweile 250.000 Menschen für Infrastrukturprojekte.

  • Wie ist die Situation der BauarbeiterInnen?
  • Wie funktionieren die Komitees?
  • Wie leben Menschen, die vertrieben wurden?
  • Welche sozialen Auswirkungen bringt die Fußball-WM mit sich?

Dies erfährst du bei der gemeinsamen Veranstaltung des  Internationalen Referats des ÖGB , Südwind und „Nosso Jogo“ – Initiative für globals Fairplay –

Termin: 10. Juni 2014, 18.00 Uhr, im Catamaran, Grete Rehor Saal
Anmeldungen für diese Veranstaltung bei nadja.pospisil@oegb.at

Zwei Gäste aus Brasilien, werden von ihren Erfahrungen und der Situation betroffener BauarbeiteInnen berichten.

Nilson Duarte Costa, Präsident der Bau-Holz-Gewerkschaft von Rio de Janeiro – er führte den Streik der BauarbeiterInnen an und
Leila Regina da Silva, Anthropologin. Sie begleitet MülllsammlerInnen, Zwangsvertriebene und Prostituierte in Belo Horizonte.
Marcus Strohmeier spricht über die Position des ÖGB rund um internationale Sportevents,
Stefan Grasgruber-Kerl von Südwind stellt die Initiative „Nosso Jogo“ vor.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.