Wie kann ich mich als EBR proaktiv an Change-Management-Prozessen beteiligen? (WS)

EBRIm EBR ist es zum Tagesgeschäft geworden, sich mit Change-Management-Prozessen auseinanderzusetzen. Oftmals jedoch erst zu einem Zeitpunkt, an dem es nur noch möglich ist, die Umsetzung der unternehmerischen Maßnahmen sozial zu begleiten. In diesem Workshop gehen wir der Frage nach, wie sich der EBR unabhängig von der Qualität der Information in solchen Change-Management-Prozessen positionieren soll/kann.

Ziele:
Die TeilnehmerInnen setzen sich mit unternehmerischen Strategien im Bereich Change-Management auseinander

  • Die TeilnehmerInnen haben sich anhand der Praxisbeispiele mit den zugrundeliegenden unternehmerischen Strategien auseinandergesetzt und sehen Spielräume der Mitwirkung.
  • Die TeilnehmerInnen haben aus den Praxisbeispielen die wesentlichen Elemente proaktiver Betriebsratsstrategien abgeleitet und können diese gemeinsam auf ihr Unternehmen übertragen
  • Die TeilnehmerInnen reflektieren, was ihnen als EBR wichtig ist und haben gemeinsam mit dem/der jeweiligen KollegIn das Rüstzeug, um rauszugehen und im eigenen EBR Prozesse anzustoßen

Inhalte:

  • ExpertInnen aus den Bereichen Unternehmen, Beratung und Gewerkschaft machen die unterschiedlichen Rollen und Strategien der AkteurInnen im Umstrukturierungsprozess sichtbar.
  • Anhand konkreter Konzernsituationen aus den Reihen der TeilnehmerInnen werden gemeinsam proaktive Strategien entwickelt.

Zielgruppe:

  1. Teilnahmeberechtigt sind Euro-BetriebsrätInnen der GPA-djp, die Mitglieder von leitenden Gremien ihrer EBR-Körperschaft sind.
  2. Pro EBR-Körperschaft müssen 2 Mitglieder teilnehmen, wobei eine/r der Teilnehmer/innen von außerhalb Österreichs sein sollte. Wichtiger Hinweis: Anreisekosten sind durch die TeilnehmerInnen selbst zu tragen.
  3. Seminarsprache:Deutsch
  4. Wir ersuchen, die Kontaktaufnahme mit dem/der EBR-Kollegen/in selbst in die Wege zu leiten und eine gemeinsame Anmeldung vorzunehmen. 

Termin/Ort:

Mo. 27.- Di. 28. Oktober 2014 – Start um 10:00 Uhr und Ende am zweiten Tag um 15:00 Uhr.

Hotel Veltlin, 2170 Poysdorf, Am Golfplatz 9

  • Für all jene TN-Innen, die vom Ausland anreisen oder weite Anreisestrecken in Österreich haben, gibt es die Möglichkeit am Vortag anzureisen.
  • Auf Wunsch kann zum Zweck der Netzwerkbildung bei Anreise der Gäste am Vorabend auch eine entsprechende Hotelbuchung für die österreichischen Teilnehmer/innen vorgenommen werden.

Nähere Informationen: bei Karin Ölzant Tel: +43 (0)5 0301-21329

Anmeldungen für ausländische KollegInnen bitte per Email an karin.oelzant@gpa-djp.at

Anmeldung über den Link: http://www.gpa-djp.at/cms/A03/A03_5.5.a/1342550629342/betriebsratsservice/seminarangebote/ebr-professional-workshop

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.