Lehrgang soziale Kompetenz des VÖGB

SozKompEin kompletter Lehrgang des VÖGB, frei wählbare Einzelseminare oder einzelne Spezialmodule – durch diese Wahlmöglichkeiten ist für jede/n etwas dabei! Beim Lehrgang stellt das verpflichtende Basismodul die Grundlage der Ausbildung dar. Darauf aufbauend können die TeilnehmerInnen zwischen fünf Spezialmodulen wählen oder Seminare einzeln und unabhängig von einer Lehrgangsteilnahme besuchen. Für ein Lehrgangszertifikat sind die Basismodule und mindestens vier Seminare aus einem der Spezialmodule zu absolvieren. Wer lieber eines oder mehrere Spezialmodule komplett besuchen möchte, geht nicht leer aus: für jedes der fünf gibt es ein eigenes Zertifikat.

Graphik der Lehrgänge zum Downloaden: Lehrgang_Soziale_Kompetenz (1)

Basisblock Kommunizieren:

Selbstsicheres Auftreten, rhetorische Fähigkeiten und Argumentationsführung sowie Grundkenntnisse in Beratungssituationen sind soziale Kompetenzen, die alle ArbeitnehmerInnenvertreterInnen unbedingt brauchen. Grundlagen der Kommunikation sind somit ein unabdingbarer Eckpfeiler jeglicher Betriebsratsarbeit. In diesem Seminar geht es nicht nur um das Zuhören und Sprechen, es geht vielmehr darum die vielfältigen Faktoren, welche eine Kommunikation beeinflussen, kennen zu lernen und durch Fragen, selbstbewusste und gewaltfreie Sprache sowie durch verbale und nonverbale Kommunikation Beziehungen herzustellen, Konflikte zu lösen und sich für schwierige Gesprächssituationen wappnen zu können.

Seminarziele

  • Kommunikationsmodelle und -techniken
  • Das eigene Kommunikationsverhalten erkennen – Das Gegenüber besser verstehen
  • Unterschied von Hören, Zuhören und aktivem Zuhören
  • Mit Fragen steuern
  • Verbale und nonverbale Kommunikation

 

Basisblock Frei reden:
Reden begleiten uns durch unser gesamtes Leben. Rhetorische Fähigkeiten sind somit auch im beruflichen Alltag, aber vor allem in der aktiven Interessenvertretung von entscheidender Bedeutung, um Forderungen selbstbewusst präsentieren zu können. In diesem zweiteiligen Seminar ermöglichen viele Übungen die praxisnahe Analyse eigener Reden. Dabei wird im ersten Teil des Seminars auf Atem, Stimme und Wohlbefinden – insbesondere in Stresssituationen – Bezug genommen. Ergänzend dazu befasst sich der zweite Teil mit der richtigen Vorbereitung sowie dem Aufbau einer Rede. Mittels einfacher Beispiele wird gezeigt, wie eine authentische Präsentation aussehen kann. Die hier eingebrachten neuen Ideen sollen helfen, typische Fehler in Redesituationen zu vermeiden.

Seminarziele

  • Atem- und Stimmübungen, Übungen für den Artikulationsapparat (Lippe, Zunge, Körper)
  • Der gesunde Stimmeinsatz zur Verbesserung des Wohlbefindens
  • Atem und Stimme in schwierigen Gesprächssituationen / Die Wirkung der Stimme bewusst und gezielt einsetzen
  • Den persönlichen Redestil erkennen und erwerben – Die Stimme als Visitenkarte
  • Vorbereitung und Aufbau einer Rede – Aspekte eines Vortrags
  • Gesprächsregeln, Feedback, Fragetechniken
  • Konfliktmanagement und Argumentationspläne bei Reden
  • Sicherheit für gewerkschaftliche Redesituationen erhalten

 

 

Soziale Kompetenz

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.