Spezialmodul – BetriebsrätInnen im Rampenlicht

Lehrgang für Soziale Kompetenz

Wer authentisch auftritt, wird ernst genommen – das gilt insbesondere auch für ArbeitnehmervertreterInnen. Diese können im Spezialmodul lernen, mit erfolgreichen Verhandlungsstrategien, Argumentationstraining und Instrumenten der methaphorischen Kommunikation sowie der Kraft der Stimme schwierige Situationen gekonnt zu meistern und sich (besser) zu behaupten.

Voraussetzung für den Besuch dieser Kurse:
Kommunizieren und frei reden oder Sozak oder Brak oder Zak oder Gewerkschaftsschule oder Lehrgangscoach oder angerechnete Seminare (extern).

Image & Outfit

Kleider machen nicht nur Leute, sie machen auch Stimmung – und das innerhalb weniger Sekunden. Sich selbst optimal zu präsentieren gewinnt deshalb heute zunehmend an Bedeutung. Mit dem äußeren Erscheinungsbild können Situationen mit beeinflusst werden. Die TeilnehmerInnen erhalten in diesem Seminar Beratung und Tipps, wie sie ihre Persönlichkeit durch Kleidung und eigenen Stil optimal unterstreichen können, um Stärken zu entdecken und situationsgerecht kompetent und authentisch aufzutreten.

Seminarziele

  • Die Chance des ersten Eindrucks
  • Persönlicher Stil – Situationsgerecht sowie authentisch und stilsicher auftreten
  • WAS will ich WANN durch Kleidung vermitteln: Die Frage des Dresscodes & no gos
  • Farb- und Stilanalyse für jede/n TeilnehmerIn

Termin 1: 29.10.2014 bis 31.10.2014
Termin 2: 19.10.2015 bis 21.10.2015

—————————————————————

Authentisch auftreten als ArbeitnehmerInnenvertreterIn – Was macht es aus?

Erfolgreich mit Menschen sprechen zu können, ist ein Muss in der modernen Arbeitswelt. Dabei geht es oft gar nicht um Rhetorik im klassischen Sinn, sondern vielmehr um ein selbstbewusstes und überzeugendes Auftreten sowie ein Vertrauen in die eigenen Ressourcen. Die TeilnehmerInnen lernen in diesem Seminar anhand von praktischen Übungen und Beispielen sowie mittels einer geschärften Wahrnehmung, was es ausmacht authentisch auftreten zu können, damit Argumente auch ernst genommen werden.

Seminarziele

  • Professionelles Auftreten als ArbeitnehmerInnenvertreterIn
  • Überzeugungskraft durch Persönlichkeit und emotionaler Intelligenz
  • In allen Gesprächssituationen bei sich bleiben können

Termin 1: 24.11.2014 bis 26.11.2014
Termin 2: 23.11.2015 bis 25.11.2015

—————————————————————–

Da mach ich mit!
Aktionen, Kampagnen, Veranstaltungen planen

Als Betriebsrat ist es wichtig, präsent zu sein. Aktionen, Kampagnen und Veranstaltungen bieten hierbei eine Möglichkeit, die Belegschaft für sich zu gewinnen und neue Gewerkschaftsmitglieder zu werben.
Doch worauf muss ich dabei achten?
Dieses Seminar beschäftigt sich mit Aktionsmöglichkeiten, die mit möglichst geringem Aufwand an Zeit und Material vor Ort im Betrieb durchgeführt werden können, sowie der Planung größerer Kampagnen. Mit Tipps und Tricks, Erfahrungsberichten sowie viel Praxis lernen die TeilnehmerInnen passende Aktionsformen und Möglichkeiten kennen, ihre Ziele zu finden und diese von der Idee bis hin zur Umsetzung zu planen. Neben innovativen, effektiven und kreativen Methoden lernen sie auch, bei Aktionen und Veranstaltungen offen, kompetent und zielorientiert aufzutreten sowie die Maßnahmen für ihre Betriebsratsarbeit professionell zu dokumentieren. Bei der Erarbeitung eigener Beispiele haben die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, das Gelernte umzusetzen. Auch die Mitgliederwerbung spielt dabei eine Rolle und rundet das Seminar ab.

Seminarziele

  • Methoden, Formen und Möglichkeiten betrieblicher Aktionen kennenlernen
  • Gewinnen von zusätzlicher Sicherheit, Selbstbewusstsein und Freude bei der Planung und Durchführung von Aktionen sowie Werbung neuer Mitglieder
  • Praxisbeispiele – selbständiges Anwenden des Gelernten

Termin: 20.04.2015 bis 22.04.2015

———————————————————————

Erfolgsfaktor Stimme
Gehör verschaffen, Präsenz zeigen

Die persönliche Wirkung wird zu 38 Prozent allein durch den Stimmklang bestimmt. Bevor ein Satz fertig gesprochen wurde, ist dieser somit oft schon abgelehnt oder akzeptiert worden. In diesem Seminar lernen die Teilnehmerinnen, mit Stimm- und Sprechtechniken die Ressourcen der eigenen Stimme freizulegen. Sie erfahren durch eine Vielzahl von praktischen Übungen, wie sie aus diesem Organ ein mächtiges Werkzeug machen können, um nach und nach im beruflichen wie auch privaten Alltag ihre persönliche Wirkung optimieren zu können.

Seminarziele

  • Analyse der eigenen Stimme
  • Tipps und Tricks zur Stimmpflege
  • Atmung als Grundlage für das Sprechen
  • Umgang mit Lampenfieber – die richtige Stimmlage in allen Sprechsituationen

Termin: 06.05.2015 bis 08.05.2015

——————————————————————–

Super! Wie du das rüberbringst!
Erfolgreich durch metaphorische Kommunikation

Inhalte, die durch „Geschichten“ vermittelt werden, gewinnen oft scheinbar spielend die Aufmerksamkeit der Menschen. So schaffen es zum Beispiel PolitikerInnen mit einfachsten Mitteln zu polarisieren, zu überzeugen und zu bewegen. Die TeilnehmerInnen lernen in diesem Seminar, mit dem Einsatz von Metaphern und „Geschichten“ eigene Ziele erfolgreich zu präsentieren sowie Inputs lebhaft und stimmungsvoll zu gestalten.

Seminarziele

  • Metaphern analysieren und entwickeln
  • Einsatzmöglichkeiten erkennen
  • Mittels Metaphern erfolgreich präsentieren
  • Die Metapher als Veranstaltungsdesign nutzen

Termin: 09.06.2015 bis 11.06.2015

————————————————————————

Der Betriebsrats-Spot
Filmisch überzeugen

In der Betriebsratsarbeit gibt es viele Möglichkeiten, seine Leistungen und Erfolge der Belegschaft zu präsentieren. Warum dies nicht einmal mit einem kurzen Film / Spot tun?
In diesem Seminar lernen die TeilnehmerInnen mit einfachen Mitteln, Techniken und Werkzeugen von der Ideenfindung über die Konzipierung bis hin zum Dreh und Schnitt, einen Spot für ihre Betriebsratsarbeit zu erstellen. Inputs zur Filmtechnik, der Sprache von Bildern sowie viel praktisches Üben sollen dazu dienen, die Kreativität der TeilnehmerInnen zu wecken, um im Betrieb filmisch Erfolge präsentieren, Betriebsratswahlen promoten oder gewerkschaftliche Botschaften vermitteln zu können.

Seminarziele

  • Ideenfindung, Konzipierung, Dreh und Schnitt von Kurzfilmen für die Betriebsratsarbeit
  • Handwerkszeug für kreative und praktische Videoarbeit
  • Themen lustvoll an die Frau/den Mann bringen

Termin: 23.06.2015 bis 25.06.2015

————————————————————————–

Verhandeln
Verhandlungsstrategien als Schlüssel zum Erfolg

Verhandlungen zählen wohl zu dem Kerngeschäft einer jeden ArbeitnehmerInnenvertretung. Professionelles und strategisch kluges Verhandeln verbessert die Ergebnisse der Belegschaftsvertretung und hilft, Ziele der Interessenvertretung optimal zu erreichen. Dabei kommt es vor allem auf eine professionelle Vorbereitung an, aber auch darauf, die eigene Betriebsratsrolle zu reflektieren und Rahmenbedingungen für Verhandlungen zu kennen. Lerne in diesem Seminar mit Tipps, Tricks und Strategien sowie praxisnahen Übungen der ArbeitgeberInnenseite bei Verhandlungen stets einen Schritt voraus zu sein.

Seminarziele

  • Klarheit über die eigene Rolle als ArbeitnehmervertreterIn in Verhandlungen erlangen
  • Gekonnte Vorbereitung auf Verhandlungen
  • Verhandlungsstrategien kennen und zielgerecht anwenden können
  • Verhandeln in der Praxis
  • Sich leichter in das Gegenüber „hineindenken“ können

Termin: 01.09.2015 bis 03.09.2015

——————————————————————————–

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.