Das Nibelungenviertel: Große Politik im kleinen Grätzel – Stadtführung

KulturlotsinnenDie Exkursion führt uns in das Nibelungenviertel zwischen dem Märzpark und der Schmelz. Einst als Friedhof genutzt, fand hier das letzte Gefecht der Märzrevolution 1848 statt. Später wurde das Gelände als Paradeplatz für des Kaisers Truppen genutzt und sollte  zu einem bürgerlichen Musterviertel inklusive pompöser Repräsentationsbauten werden. Ein Projekt das durch den 1. Weltkrieg jäh beendet und auf spezifische Weise vom Roten Wien fortgesetzt wurde. Doch auch diese Phase war nur eine kurze und nach der Ausschaltung der Demokratie fand hier gerade Dollfuss für kurze Zeit seine letzte Ruhestätte.

Anhand dieses Grätzels lässt sich die gesamte Geschichte seit Anbeginn des 19. Jahrhunderts illustrieren, jede Zeitenwende hat die Lebensverhältnisse in diesem Teil der Stadt fundamental umgestoßen. Gemeinsam wollen wir auf Spurensuche gehen und uns die Frage stellen, was sich für heutige Zeiten aus dieser Geschichte lernen lässt.

Termin: Mittwoch 6. Mai um 17:00 Uhr
Dauer: Etwa 2 Stunden
Treffpunkt: 16:45 Uhr bei der Straßenbahnstation Guntherstraße (Linie 9), in der Nähe der U3 Schweglerstraße. Endpunkt ist etwa gegen 19:00 Uhr im Märzpark bei der Stadthalle.
Kosten: € 10,- pro Person
Anmeldung unbedingt erforderlich unter: E-Mail: barbara.weber@oegb.at oder
Tel.: 01/ 53444-39245

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltung und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.