Stressfaktor „Gewalt“ (VÖGB-SE)

VÖGBUmgang mit sozialen Bedürfnissen und Sorgen

Termin: 04.11.2015, 9.00 – 16.00 Uhr
Ort: ÖGB Wien – Seminarraum: Marie Tusch, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien
Zielgruppe: Vor allem  ArbeitnehmervertreterInnen aus Wien und Umgebung. Sind nach den Anmeldungen unserer Zielgruppe noch Plätze vorhanden, können die Seminare auch gerne von interessierten Gewerkschaftsmitgliedern besucht werden.
Anmeldung: Über die Homepage des VÖGB

BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen sind für die MitarbeiterInnen wichtige Anlaufstellen in privaten Krisensituationen, andererseits aber auch gefordert von sich aus aktiv zu werden, wenn Überforderung mit Konflikten und privaten Problemen die Arbeitsleistung massiv beeinträchtigt oder sogar Arbeitsplatzverlust dadurch droht. In diesem Seminar wollen wir uns speziell dem Thema Gewalt widmen.

  • Wie kann ich sensible Themen wie Gewalt ansprechen?
  • Wie kann ich mich als ArbeitnehmervertreterIn selbst entsprechend abgrenzen?
  • An welche spezialisierten Einrichtungen kann ich bei Bedarf weiter vermitteln?

Seminarziele

  • Information und Wissen über (außer)häusliche Gewalt und alle Formen von Gewalt erhalten haben
  • Erkennen der Auswirkungen von Gewalt bei Arbeitnehmerinnen
  • Zu wissen, wie ich das Thema Gewalt ansprechen kann
  • Kennenlernen aller Hilfseinrichtungen für Opfer
  • Zu erkennen, wie ich mich selbst als ArbeitnehmerInnenvertreterIn abgrenzen kann

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.