Arbeitszeitrecht im betriebsrätlichen Alltag (WS)

GPA-djp BuFo 2015Seminarangebot im Rahmen des GPA-djp Bundesforums 2015

Der auch im Arbeitszeitgesetz (AZG) als Grundsatz festgeschriebene 8-Stunden-Tag und die 40-Stunden-Woche gelten als wichtige Erfolge der ArbeiterInnenbewegung. Dahinter steht der Gedanke, dass die Regulierung der Arbeitszeit die Gesundheit schützen, Freizeit sichern und eine gerechte Teilhabe an der gesteigerten Produktivität ermöglichen soll. Seit den 1990iger Jahren wird davon aber durch die unterschiedlichen Formen von Arbeitszeit-Flexibilisierung (Einarbeiten, Gleitzeit, Durchrechnung) wieder abgegangen.

Auf betrieblicher Ebene sind BetriebsrätInnen ein wichtiger Garant für die faire Regelung und Verteilung der Arbeitszeit. Bestimmte Formen (z.B. die Gleitzeit) können sogar nur mit ihrer Zustimmung eingeführt werden.

Termin: 11.11.2015, 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Austria Center Vienna, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien
Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und den Basiskurs I absolviert haben.

Seminarinhalte:

In diesem Seminar werden folgende Inhalte/Fragen behandelt:

  • Warum ist Arbeitszeit eigentlich gesetzlich geregelt?
  • Wie wird Arbeitszeit bei Euch im Betrieb diskutiert?
  • Wo liegen Risiken und Nebenwirkungen beim Thema Arbeitszeitregulierung und -flexibilisierung?
  • Welche außerbetrieblichen und gesellschaftlichen Themen spielen hier auch eine Rolle?
  • Worauf kann und sollte ich als BetriebsrätIn achten?
  • Wie kann Arbeitszeitverkürzung auch innerbetrieblich eingeführt werden?

Grundlage für die gemeinsame Diskussion rund um die Mitbestimmung in Arbeitszeitfragen wird eine Musterbetriebsvereinbarung zum Thema Gleitzeit sein.

Seminarziele:

Die TeilnehmerInnen

  • wissen über die Grundsätze des österreichischen Arbeitszeitrechts Bescheid;
  • erkennen unterschiedlichen Ziele und Fallstricke von Arbeitszeitbegrenzung und -flexibilisierung;
  • können bei der Verhandlung einer Arbeitszeitbetriebsvereinbarung die Auswirkungen für die ArbeitnehmerInnenschaft einschätzen;
  • diskutieren und formulieren eine Gleitzeitbetriebsvereinbarung als Beispiel für eine betriebliche Arbeitszeitbetriebsvereinbarung.

ReferentInnen:

Anmeldung online über diesen Link! (Klick!)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.