Fremdenrecht

FremdenrechtAsyl – Ausländerbeschäftigung – Einbürgerung – Einwanderung – Verwaltungsverfahren
Thomas Neugschwendner, Johannes Peyrl, Christian Schmaus – 5. aktualisierte Auflage, November 2015,
inkl. e-book inside!
504 Seiten, EUR 29,90  – ISBN 978-3-99046-057-3
Bestellung

Das „Fremdenrecht“ gehört wohl zu den umstrittensten Rechtsmaterien in Österreich. Das Problem fängt schon mit dem irreführenden Namen an. Die rechtlichen Bestimmungen, die unter dem Namen „Fremdenrecht“ zusammengefasst werden, betreffen nämlich keineswegs nur „Fremde“.

Von den knapp mehr als einer Million Menschen, die im Einwanderungsland Österreich leben, ohne einen österreichischen Pass zu haben, ist ein Großteil bereits mehr als fünf Jahre im Lande, viele sogar deutlich länger.

Das Buch bietet eine verständliche und fundierte Darstellung der Rechtslage für Migranten/innen und Flüchtlinge in Österreich. Informationen über politische Zusammenhänge und europäische Entwicklungen helfen, zusammen mit Beispielen aus der Praxis, sich einen Überblick über die komplexe Materie zu verschaffen. Der Aufbau der Kapitel bietet eine inhaltlich stringente Anordnung und Zusammenfassung der im Gesetzestext verstreuten Bestimmungen. Sozialwissenschaftliche Daten und politische Hintergrundinformationen ermöglichen einen raschen Reality-Check der Gesetzesmaterie.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Buch der Woche und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.