Gewerkschaftsarbeit auf dem Brüsseler Parkett

BrüsselNicht nur innerhalb nationaler Grenzen, sondern auch auf europäischer Ebene setzen sich ArbeitnehmervertreterInnen für die Interessen der Beschäftigten ein. Im Rahmen der Studienreise haben sie die Gelegenheit, die EU-Institutionen kennenzulernen und über Einflussmöglichkeiten von GewerkschafterInnen in Brüssel zu diskutieren. Fixpunkte der Reise sind Besuche bei der Kommission, dem Parlament, dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie dem ÖGB/AK-Europabüro.
Termin: 30.5.2016 – 2.6.2016
Anmeldung auf der  VÖGB-Homepage

Seminarziele

  • Kontakt und Erfahrungsaustausch mit politischen AkteurInnen in Brüssel
  • Einblick in aktuelle Entwicklungen zur Mitbestimmung auf europäischer Ebene gewinnen
  • Die gewerkschaftliche Interessensvertretung auf EU-Ebene kennenlernen
  • Die Reflexions- und Diskussionsfähigkeit zu europäischen Sachverhalten für BetriebsrätInnen als MultiplikatorInnen verbessern

Die Seminaranmeldung bedeutet noch nicht die Aufnahme! Kosten für Flug und Übernachtung inklusive Frühstück werden vom VÖGB übernommen. Alle weiteren Ausgaben vor Ort sind von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen.
Teilnahmevoraussetzungen: Nicht mehr als eine Person pro Betrieb. Frauenanteil wird berücksichtigt. Ein Motivationsschreiben wird außerdem von jedem/jeder TeilnehmerIn eingeholt. Die Teilnahme muss der jeweils zuständigen Gewerkschaft bestätigt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.