Dschihadismus und Rechtsextremismus (VÖGB-WS)

VÖGBEin Angriff auf unsere demokratische Grundordnung aus zwei Richtungen?
Termin: 30.03.2016 von 10:00-16:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK Wien; Theresianumgasse 16-18; 1040 Wien
Anmeldung: über die Homepage des VÖGB

Auf den ersten Blick trennt Dschihadisten und Rechtsextremisten eine wechselseitige Feindschaft. Auf den zweiten Blick offenbaren sie aber charakteristische Gemeinsamkeiten.
Ebenso wie der Rechtsextremismus eingebettet ist in rechtskonservative, autoritäre politische Strömungen – und sich doch von diesen abhebt –, trifft dies auf den Dschihadismus zu. Beiden gemeinsam ist der Kampf gegen unsere demokratische Grundordnung.

Seminarinhalt

Unsere Gesellschaft ist in Unruhe. Dschihadistische Terrororganisationen verüben Anschläge im Herzen der westlichen Zivilgesellschaft.
Der Bürgerkrieg in Syrien treibt Millionen von Flüchtlingen nach Westeuropa.
Es formieren sich verstärkt rechtsextreme Gruppen unter dem Deckmantel von „Bürgerbewegungen“. Sie mobilisieren fremdenfeindliche Ängste. Sie befürworten eine rassistische, nationalistische Isolationspolitik.

Das eintägige Seminar soll darüber informieren, was diese beiden extremistischen Gruppierungen gemeinsam haben und was sie voneinander trennt.
Die Veranstaltung soll zudem einen differenzierten Einblick in die aktuelle politische Lage ermöglichen und so „Stammtischverallgemeinerungen“ entgegenwirken.

Vortragende

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , , , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.