Diversity: Umgang mit Vielfalt (VÖGB-SE)

SVögb-Bild2ich als BetriebsrätIn stark machen für Chancengleichheit
Termin: 02.05.2016 bis 03.05.2016
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien
Anmeldung: Auf der VÖGB-Homepage

Die intensive Auseinandersetzung mit den Themen Identität, Vielfalt, Fremdzuschreibungen und Diskriminierung auf individueller Ebene steht im Zentrum dieses zweitägigen Seminars. Gemeinsam werden Unterschiede thematisiert, eigene und fremde Vorurteile reflektiert und Strategien im Umgang mit Vielfalt erarbeitet sowie mögliche Handlungs- und Kommunikationsmöglichkeiten besprochen.

Seminarinhalt

Die intensive Auseinandersetzung mit den Themen Identität, Vielfalt, Fremdzuschreibungen und Diskriminierung auf individueller Ebene steht im Zentrum dieses zweitägigen Seminars. Gemeinsam werden Unterschiede thematisiert, eigene und fremde Vorurteile reflektiert und Strategien im Umgang mit Vielfalt erarbeitet sowie mögliche Handlungs- und Kommunikationsmöglichkeiten besprochen. Fallbeispiele von BetriebsrätInnen sollen ebenso einfließen wie Alltagserlebnisse. Auch eine antidiskriminatorische Betriebsvereinbarung wird vorgestellt und Möglichkeiten für BetriebsrätInnen diskutiert. Der Workshop ist praxisbezogen und lösungsorientiert – ohne Zeigefingermoral.

Seminarziele

* Sensibilisierung für die Bedeutung unterschiedlicher ethnischer/kultureller/sozialer Hintergründe im (Arbeits-)Alltag, insbesondere im Umgang mit KollegInnen
* Auswirkungen von individueller und gesellschaftlicher Diskriminierung und deren Relevanz für die Betriebsarbeit analysieren
* Handlungskompetenz für einen positiven Umgang mit Unterschieden entwickeln
* Reflexion eigener Haltungen und Einstellungen gegenüber Vielfalt und unterschiedlichen Aspekten der eigenen oder einer anderen Identität

Weitere Informationen auf der

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot von Werner Drizhal. Permanenter Link des Eintrags.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.