ETUI Kurs „Arbeitsplatz, Beschäftigung und Digitalisierung“

ETUITermin:  17. – 19. Mai in Sofia, Bulgarien statt.
Arbeitssprachen sind Englisch, Bulgarisch und Französisch.
Participants/Zielgruppe: Participants should be leaders / experts in charge of organising collective bargaining, employment and vocational training, health & safety, research and social analyses at regional/sectorial/national and European level facing challenges of digitalisation. Anmeldung: Anmeldung bitte AUSSCHLIESSLICH über das ÖGB-Referat Bildung, Freizeit, Kultur bis spätestens 13. April 2016: Koll. Tina-Bianca Ennikl, Tel.: 01/534 44-39241, E-Mail: tina-bianca.ennikl@oegb.at
Hinweis: Sämtliche FunktionärInnen und BetriebsrätInnen der GPA-djp benötigen für die Entsendung zum ETUI-Seminar eine Bestätigung der GPA-djp-Bildungsabteilung.

Aims/Ziele

The objectives of this course are to develop the capacity:
1.to identify the changing nature of work,
2.to measure positive and negative impact of the digitalization on health and safety, competences and employment;
3.to identify set of activities to be undertaken by the trade unions to present and protect the rights of workers;
4.to define main challenges and priorities for trade union actions;
5.to identify successful / not successful trade union practices.

Detaillierte Infos findest du hier:
http://www.etui.org/Training/Working-Conditions-and-Quality-of-Employment/Place-of-work-in-society-employment-and-digitalisation

Enrolment EN 018

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SeminarAngebot und verschlagwortet mit , von Werner Drizhal. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.