Flüchtlinge, Migration und Integration (WS)

Die Flüchtlingsbewegungen aus den Krisengebieten dieser Welt nach Europa scheinen zur humanitären Katastrophe und zur Zerreißprobe eines vereinten Europas zu werden.

In unserem gewerkschafts- und gesellschaftspolitischen Verständnis ist Asyl ein Menschenrecht. Aber welcher Auftrag ergibt sich daraus konkret für uns? Was bedeutet die Flüchtlingsbewegung für unsere Gesellschaft und unsere demokratischen Spielregeln? Und was bedeutet der Zuzug von abertausenden Menschen für unseren Arbeitsmarkt und wo liegen die Grenzen für uns persönlich, organisatorisch, gesellschaftlich und strategisch? All diese Fragen werden im Rahmen des Workshops bearbeitet und mit zwei hervorragenden ExpertInnen zu diesem Thema diskutiert. 

Termin/Zeit: 22. Juni 2016 von  9:00 – 16:30 Uhr
Ort: ÖGB  1020 Wien,  Johann Böhm Platz 1 (Raum Anna Boschek)

Zielgruppe: Betriebsratsvorsitzende und StellvertreterInnen die GPA-djp Mitglieder sind (max. 20 Teilnehmerinnen)

ReferentInnen: Nina Horaczek (Der Falter) & Em. Univ.-Prof. Dr. Klaus Ottomeyer (Universität Klagenfurt)

Programm:
Eröffnung und kurzer Austausch der Erwartungen

Referat – Nina Horaczek (Falter): Die Flüchtlingssituation in Österreich und in der EU – Mythen und Realität
Referat – Klaus Ottomeyer (Universität Klagenfurt): Flüchtlinge zwischen Mitgefühl und Abwehr – sozialpsychologische Perspektiven

Reflexionsgruppen zu den Referaten
Bearbeitung von Fragen in Workshops
Präsentation der Ergebnisse und Rückmeldungen von Seiten des/r ReferentIn
Abschließende Diskussion
Zusammenfassung und Ausblick

Anmeldung online über diesen Link! (Klick!)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.