ZeitungsmacherInnen Workshop (WS)

Du willst deine Belegschaft mit einer Betriebsratszeitung über Aktuelles informieren, weißt aber nicht genau, wie du das angehen sollst? Die Idee und die entsprechende Motivation sind schon ein guter Anfang. Mit unserer Hilfe gießt du deine Ideen in ein konkretes Konzept. In diesem Workshop erfährst du alles über Planung, Redaktion und Layout einer Betriebsratszeitung.

Datum: 14. – 15. November 2018 (1. Tag: 9:00-16:30, 2. Tag: 9:00-16:30)
Ort: ÖGB, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Seminarraum Grete Rehor

Zielgruppe: Der Workshop ist für dich geeignet, wenn du Betriebsrat/Betriebsrätin und Mitglied der GPA-djp bist und eine Betriebsratszeitung planst oder eine bestehende Zeitung optimieren möchtest.

Wir empfehlen die Teilnahme mehrerer KollegInnen einer Betriebsrats-Körperschaft.

Ziele des Workshops:

  • Ich weiß, wie ich redaktionelle Arbeitsprozesse plane: von der Idee bis zum Versand
  • Ich erfahren, wie ich mit einfachen Mitteln ein ansprechendes Layout konzipiere
  • Ich bin in der Lage, verständliche und spannende Texte zu schreiben
  • Ich habe eine Idee, wie ich meine Inhalte abwechslungsreich und optisch attraktiv gestalte
  • Ich weiß, woher ich gute Bilder bekomme und was ich rechtlich dabei beachten muss

Anhand von Beispielen und konkreten Übungen erarbeiten wir maßgeschneiderte Konzepte für deine Betriebsratszeitung und erstellen vor Ort „live“ eine Zeitung.

Mitnehmen: Du kannst gerne deinen eigenen Laptop für praktische Übungen mitbringen. Ein eigener Laptop ist jedoch keine Voraussetzung. Wenn du bereits eine Betriebsratszeitung hast, freuen wir uns, wenn du ein Exemplar mitbringst.

Trainerinnen:
Irene Steindl, Schreibtrainerin und freie Redakteurin (www.schmierfinkin.at)
Gertraud Wiesinger, GPA-djp Bildungsabteilung

Anmeldung online über diesen Link

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

31 − = 26


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.