Basics für BetriebsrätInnen zum ArbeitnehmerInnenschutz (SE)

Von der richtigen Arbeitsplatzgestaltung bis hin zur Burnout-Prävention. In Sachen Gesundheit und Sicherheit haben BetriebsrätInnen eine Schlüsselfunktion.

Doch was ist eigentlich alles rund um das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz geregelt? Welche Gestaltungs- und Mitspracherechte haben BetriebsrätInnen dabei? Wie gelingt es, ArbeitgeberInnen von notwendigen Maßnahmen zu überzeugen und was sind die Aufgaben und Rollen von Arbeitsinspektion und Unfallversicherung?

Dieses Seminar bietet einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen zum ArbeitnehmerInnenschutz und unterstützt BetriebsrätInnen im Erarbeiten von Handlungsoptionen in der Planung, Umsetzung und der Erfolgskontrolle von Maßnahmen des ArbeitnehmerInnenschutzes.

Zum direkten Austausch stehen den TeilnehmerInnen außerdem der Ombudsmann der Arbeitsinspektion, Tony Griebler, sowie Ing. Robert Preßlmayer, stv. Leiter des Unfallverhütungsdienstes der AUVA Wien, zur Verfügung.

Termin: 26. – 27.11.2019, an beiden Tagen 09.00 – 16.30 Uhr
Ort: ÖGB Zentrale, Johann-Böhm-Platz 1, Seminarraum: Anna Boschek, 1020 Wien
Zielgruppe: BetriebsrätInnen, die Mitglied der GPA-djp sind, und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben

Seminarziele:

Die TeilnehmerInnen

    • erhalten einen Überblick zu den gesetzlichen Regelungen rund um das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz.
    • werden vor allem zur Bedeutung psychischer Belastungen in der Arbeitswelt sensibilisiert.
    • erkennen, was es mit der Evaluierungspflicht auf sich hat und welche Verantwortung daraus für die Betriebe entsteht.
    • lernen, wie ArbeitnehmerInnenschutz optimal im Betrieb durchgesetzt werden kann und auf welche BündnispartnerInnen sie bei diesem Thema zählen können.
    • können konkrete betriebliche Problemstellungen bearbeiten.

ReferentInnen: Isabel Koberwein (GPA-djp Grundlagenabteilung)
Claudia Kral-Bast (GPA-djp Arbeit & Technik), Robert Preßlmayer (AUVA), Tony Griebler (Arbeitsinspektorat)

Anmeldung online unter diesem Link möglich.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.