Wegschauen hilft nicht!

Suchtprävention

Umgang mit Sucht am Arbeitsplatz (SE)

Alkohol und andere Suchtmittel am Arbeitsplatz können in jedem Betrieb zum Thema werden. Auch in deinem! Es macht sich also bezahlt, dieses tabuisierte Thema zur Sprache zu bringen.

Probleme mit Alkohol und anderen Suchtmitteln in der Arbeitswelt sind weit verbreitet und gleichzeitig stark tabuisiert. Der Wert von Präventionsmaßnahmen im Unternehmen ist jedoch mittlerweile unumstritten: Krankenstandstage, Fehlzeiten, Leistungsausfälle und Unfälle verringern sich durch präventive Maßnahmen. Dennoch haben Betriebe oft weder betriebliche Strategien für vorausblickende Prävention noch für richtiges Handeln im Anlassfall.

Wie sieht es in deinem Umfeld aus? Pflegt ihr einen offenen und konstruktiven Umgang mit dem Thema oder schaut die Geschäftsführung eher weg als hin bei dem Thema?

Hol dir in unserem Seminar wertvolle Tipps im Umgang mit Sucht am Arbeitsplatz und hilf mit, Sicherheits- und Gesundheitsrisiken für die Beschäftigten zu reduzieren. Ein besseres Arbeitsklima wird die Richtigkeit deines Handelns bestätigen.

Termin: 02.12.2019 bis 03.12.2019, Seminarzeiten: 1. Tag 10:00 Uhr – 17:00 Uhr, 2. Tag 09:00 – 16:00 Uhr

Ort: Bildungszentrum der AK-Wien, 1040 Wien, Theresianumgasse 16 – 18, Seminarraum 21

Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und den Basiskurs I absolviert haben.

Seminarziele:

Du

  • erhältst Kenntnisse über die Entstehung von Sucht, über Suchtmittel, Suchtformen und beeinflussende Faktoren
  • erhältst einen Überblick zu relevanten rechtlichen Regelungen
  • kannst mit anderen BetriebsrätInnen das Thema „Sucht“ im Kontext von ArbeitnehmerInnenschutz diskutieren und bearbeiten
  • erörterst Handlungsmöglichkeiten im Anlassfall und lernst Präventionsmodelle kennen
  • erhältst Handlungstipps und schärfst Argumente für die betriebliche Umsetzung
  • bekommst einen Überblick über Beratungsstellen und Kontaktmöglichkeiten

ReferentInnen:

Anmeldung online über diesen Link! (Klick!)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.