Webinar: Wirtschaftspolitik & Mitbestimmung in der Corona-Krise (Doku)

In diesem Online-Seminar der GPA-djp Veranstaltungsreihe „Betriebsratsarbeit in Corona-Zeiten“, an dem am 26. bzw. 28.5.2020 etwa 70 Betriebsräte und Betriebsrätinnen aus ganz Österreich teilnahmen, ging es

  1. zum einen um die wirtschaftlichen Einschätzungen zur Corona-Ausnahmesituation und darum, welche wirtschaftspolitischen Forderungen sich daraus aus Gewerkschaftssicht ergeben.
  2. zum anderen darum, wie diese Auswirkungen der letzten Wochen in den Unternehmen angekommen sind und worauf es für den Betriebsrat im Zuge der wirtschaftlichen Mitbestimmung jetzt besonders ankommt.

Vortragender zu Teil 1

Wirtschaftliche Einschätzung zur Corona-Krise
David Mum, Leiter der Grundlagenabteilung in der GPA-djp

GPA-djp-Einschätzungen zu den enormen und bislang nicht gekannten Folgen von Corona, des ‚Shutdowns‘ und des sog. ‚Lockdowns‘ auf die Wirtschaft, auf das Budget und den Arbeitsmarkt.

Hier können die Präsentationsfolien zum ersten Vortrag (PDF, 2MB) heruntergeladen werden.

Die Ausführungen stehen auch als Videoaufzeichnung (36:43) zur Verfügung:
(Die Webinar-Teile mit Fragen der TeilnehmerInnen und den Antworten des Referenten sind herausgeschnitten).

 

Vortragender zu Teil 2

BR- Umfrage und wirtschaftliche Mitbestimmung in Corona-Krise
Markus Oberrauter, Abteilung Betriebswirtschaft in der AK Wien

u.a. Resultate einer aktuellen AK-Umfrage bei Betriebsräten/innen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Unternehmen. Und Tipps, worauf Betriebsräte/innen jetzt besonders achten sollen, um im Rahmen seiner wirtschaftlichen Mitwirkungsrechte den möglichen „Ernst der Lage des Unternehmens realistisch einschätzen zu können.

Hier können die Präsentationsfolien zum zweiten Vortrag (PDF, 2,9 MB) heruntergeladen werden.

Die Ausführungen stehen auch als Videoaufzeichnung (36:04) zur Verfügung:

 

Teil 3: Ansätze in der Corona-Krise

Webinar-Abschluss: Gewerkschaftliche Forderungen und Positionen zum Umgang mit den Krisenkosten

Die Forderungen sind in den oben zum Herunterladen vorbereiteten Vortragsfolien enthalten.

Als „Kostprobe hier einige zentrale Aussagen von David Mum:

„Steuern auf hohe Vermögen sind nicht nur verteilungspolitisch gerechter als Massensteuern sondern auch ökonomisch sinnvoller.“

„Um möglichst rasch und ohne dauerhafte Schäden aus diese Krise herauszufinden, braucht es umfassende öffentliche Investitionsprogramme und Beschäftigungspolitik. Gerade die Notwendigkeit in Klimaschutz zu investieren, eröffnet hier die Möglichkeit einer kurz- wie langfristigen Win-Win-Situation.“

„In strategisch wichtigen Unternehmen ist auch eine dauerhafte strategische Beteiligung des Staates sinnvoll.“

Audio-Mitschnitt (12:19) dieses Webinar-Teiles:

 

Weiterführende Artikel

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.