Was ändert sich im Jahr 2020 in der Sozialversicherung? (Doku)

In Fokus dieses Seminares, an dem ca. 25 Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus den unterschiedlichsten Branchen teilnahmen, standen die Folgen der umfassenden gesetzlichen Eingriffe im Zuge der sog. Reform der Sozialversicherung (SV) durch die letzte Bundesregierung in den Jahren 2018-2020.

Dabei erfuhren die Teilnehmer/innen nicht nur Grundlegendes zu Geschichte und Funktion der Sozialversicherung sowie deren Grundprinzipien (Selbstverwaltung, Pflichtversicherung, solidarische Finanzierung und Risikotragung, Gemeinwohl- statt Gewinnorientierung). Mit Vertreter/innen und Betriebsräten aus den Einrichtungen der Sozialversicherung (AUVA, ehem. WGKK) konnten sie darüber hinaus die konkreten Auswirkungen des SV-Umbaus auf die Patienten/innen, die Versicherten, die Beschäftigten in den SV-Einrichtungen und generell für die Gesellschaft diskutieren.

Mit den Teilnehmer/innen diskutierten:

– David Mum, Leiter der Grundlagenabteilung in der GPA-djp
– Florian Burger, Abteilung Sozialversicherung in der AK Wien
– Songül Kepez, Bundesrechtsabteilung in der GPA-djp
– Erik Lenz, Vorsitzender BR der AUVA
– Alois Bachmeier, Obmann der ehem. WGKK

Dabei standen folgende Fragen im Zentrum: Weiterlesen

Was ändert sich im Jahr 2020 in der Sozialversicherung? (SE)

Mit den Eingriffen im Zuge der sog. Reform der Sozialversicherung (SV), die uns die letzte Regierung hinterlassen hat, wurden gut funktionierende Strukturen zerschlagen. Das betrifft die Gesundheitsversorgung gleichsam wie etwa die Unfallversicherung. Systematisch wurde dabei auch empfindlich in das so bewährte System der Selbstverwaltung der Versicherten eingegriffen.

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer/innen Grundlegendes zu Geschichte und Funktion der Sozialversicherung sowie deren Grundprinzipien (, Pflichtversicherung, solidarische Finanzierung und Risikotragung, Selbstverwaltung, Gemeinwohl- statt Gewinnorientierung). Sie erfahren darüber hinaus aus erster Hand, mit welchen Auswirkungen des SV-Umbaus auf die Versicherten, die Patienten/innen, die Beschäftigten in den SV-Einrichtungen und generell für die Gesellschaft gerechnet werden muss. Nicht zuletzt auch, was aus gewerkschaftlicher Sicht dazu zu sagen ist!

Termin: 9. März 2020 (Seminarzeiten: 9:00 – 16:30 Uhr)
Ort: ÖGB Zentrale (Catamaran, Seminarraum „Grete Rehor“), Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Zielgruppe: Betriebsräte und Betriebsrätinnen, die Mitglied der GPA-djp sind

Seminarinhalte: Weiterlesen

Was ändert sich im Jahr 2020 in der Sozialversicherung? (Doku)

In Fokus dieses Seminares, an dem knapp 30 Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus den unterschiedlichsten Branchen teilnehmen, standen die Folgen der umfassenden gesetzlichen Eingriffen im Zuge der sog. Reform der Sozialversicherung (SV) durch die letzte Bundesregierung in den Jahren 2018-2019.

Dabei erfuhren die Teilnehmer/innen nicht nur Grundlegendes zu Geschichte und Funktion der Sozialversicherung sowie deren Grundprinzipien (Selbstverwaltung, Pflichtversicherung, solidarische Finanzierung und Risikotragung, Gemeinwohl- statt Gewinnorientierung). Mit Vertreter/innen und Betriebsräten aus den Einrichtungen der Sozialversicherung (AUVA, WGKK, PVA) konnten sie darüber hinaus die konkreten Auswirkungen des SV-Umbaus auf die Patienten/innen, die Versicherten, die Beschäftigten in den SV-Einrichtungen und generell für die Gesellschaft diskutieren.

Mit den TeilnehmerInnen diskutierten:

David Mum, Leiter der Grundlagenabteilung und Songül Kepez, Rechtsabteilung in der GPA-djp
Erik Lenz, Vorsitzender BR der AUVA
Michael Aichinger, BR-Vorsitzender der Wiener Gebietskrankenkassa
Sandra Breitender, GPA-djp Bundesfrauensekretärin
Alois Bachmeier, Obmann der WGKK

Dabei standen folgende Fragen im Zentrum: Weiterlesen

Was ändert sich im Jahr 2020 in der Sozialversicherung?

Mit den gesetzlichen Eingriffen im Zuge der sog. Reform der Sozialversicherung (SV)wurden gut funktionierende Strukturen zerschlagen. Das betrifft die Gesundheitsversorgung gleichsam wie die Unfallversicherung. Systematisch wurde dabei auch empfindlich in das bewährte System der Selbstverwaltung der Versicherten eingegriffen.

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer/innen nicht nur Grundlegendes zu Geschichte und Funktion der Sozialversicherung sowie deren Grundprinzipien (Selbstverwaltung, Pflichtversicherung, solidarische Finanzierung und Risikotragung, Gemeinwohl- statt Gewinnorientierung). Sie erfahren aus erster Hand auch, mit welchen Auswirkungen des SV-Umbaus auf die Patienten/innen, die Versicherten, die Beschäftigten in den SV-Einrichtungen und generell für die Gesellschaft gerechnet werden muss.

Termin: 28. Oktober 2019 (Seminarzeiten: 9:00 – 16:30 Uhr)
Ort: ÖGB Zentrale (Catamaran), Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Zielgruppe: Betriebsräte und Betriebsrätinnen, die Mitglied der GPA-djp sind

Seminarinhalte: Weiterlesen

Infotag zur AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) (SE)

Die AUVA ist mit rund 4,8 Millionen Versicherten, ca. 5.600 Beschäftigten, 7 Unfallkrankenhäusern, 4 Rehabilitationszentren und Landes- bzw. Außenstellen in allen 9 Bundesländern der Sozialversicherungsträger, der für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zuständig ist.
Weiterlesen

Infotag zur AUVA (SE-Doku)

AUVADie AUVA hat sich seit ihren Anfängen vor mehr als 125 Jahren zu einer wichtigen Säule des österreichischen Sozialsystems entwickelt. Von der Schadens-verhütung über die Unfallheilbehandlung und die Rehabilitation bis zur finanziellen Entschädigung der Unfallopfer bietet die AUVA von heute ihre Leistungen für 4,8 Millionen Versicherte. Herzlichen Dank bei allen teilnehmenden BR-Innen für ihr Interesse. Unser besonderer Dank gilt der Führung der AUVA  –  Generaldirektor
Dr. Helmut Köberl, Direktor Mag. Martina Lebersorger, Ärztlicher Direktor-Stv.
Dr. Wolfgang Schaden, Dipl. Ing. Georg Effenberger, Karl Dürtscher (Vorsitzender der Kontrollversammlung) Regionalgeschäftsführer Stv. GPA-djp und Wolfgang Gratzer (Zentralbetriebsratsvorsitzender).  Für die Organisation und tolle Betreuung bedanken wir uns recht herzlich bei Angela Gimplinger. Die Unterlagen zum Downloaden findet ihr anschließend im Artikel Weiterlesen

Infotag zur AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) (SE)

Die AUVA ist mit rund 4,8 Millionen Versicherten, ca. 5.600 Beschäftigten, 7 Unfallkrankenhäusern, 4 Rehabilitationszentren und Landes- bzw. Außenstellen in allen 9 Bundesländern der Sozialversicherungsträger, der für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zuständig ist.
Weiterlesen

Infotag zur AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) (SE)

Die AUVA ist mit rund 4,8 Millionen Versicherten, ca. 5.400 Beschäftigten, 7 Unfallkrankenhäusern, 4 Rehabilitationszentren und Landes- bzw. Außenstellen in allen 9 Bundesländern der Sozialversicherungsträger, der für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zuständig ist.
Weiterlesen