Faire All In-Verträge gemeinsam durchsetzen! (WS)

Mythen aufklären und Ansprüche kennen

„Warum sind denn bei meiner hohen Überzahlung die Überstunden so wenig wert?“

All In-Verträge gewinnen in unterschiedlicher Ausprägung und unter verschiedenen Namen eine immer größere Bedeutung in der Arbeitswelt. Während für Fach- und Führungskräfte All In-Verträge fast Standard sind, werden sie zunehmend auch in mittleren Qualifikationsebenen angeboten. „Was ist eigentlich alles drin im All In?“ – dieser Frage gehen wir in einem zweitägigen Seminar gemeinsam auf den Grund.

Datum: 23.07. bis 24.07.2019, Seminarzeiten jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: ÖGB Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Seminarraum „Anna Boschek“
Zielgruppe: Betriebsräte/Betriebsrätinnen, die Mitglieder der GPA-djp sind und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen

Umbrüche – Umdenken

Buchpräsentation: Umbrüche – Umdenken. Arbeit und Gesellschaft aus wissenschaftlicher und betrieblicher Perspektive.

am 07. Mai 2019 um 18:30 Uhr
in der Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien

Bild: ÖGB-Verlag

Am Anfang stand die Frage, wie es den Angestellten in der heutigen Arbeitswelt geht und wie sich die Erfahrungen im Arbeitsleben auf ihre Einstellungen zu politischen Themen auswirken. Diese Ausgangsfrage kommt nicht von ungefähr. Viel ist seit Jahren die Rede von den Sorgen und Ängsten der Menschen, insbesondere auch der ArbeitnehmerInnen, die PolitikerInnen verstehen und ernst nehmen müssen. Es ist eine im Kern gewerkschaftliche Frage, die hier gestellt wurde
– und zwar in einer Lehrveranstaltung, bei der Wissenschaft und Gewerkschaft zusammengekommen sind.

Die Ergebnisse der Befragung von Angestellten in Banken und im Handel durch die Studierenden sollten nicht in akademischen Schubladen verschwinden, sondern in die Betriebe zurückgespielt werden. So ist die Idee zum Band „Umbrüche – Umdenken“ entstanden. Beim Zusammenstellen der unterschiedlichen Perspektiven von Studierenden, ForscherInnen und BetriebsrätInnen sind jene Umbrüche sichtbar geworden, die in der Arbeit spürbar werden und die Weltbilder beeinflussen. Entgrenzung, Digitalisierung, psychische Belastungen, soziale Verunsicherung, Gerechtigkeit und Entsolidarisierung sind die Themen (des Buches) entlang derer wir gemeinsam mit HerausgeberInnen und AutorInnen aktuelle gesellschaftliche Umbrüche nachzeichnen und diskutieren wollen.

Mit Statements von und offener Diskussion mit Weiterlesen

Faire All In-Verträge gemeinsam durchsetzen! (WS)

Mythen aufklären und Ansprüche kennen

„Warum sind denn bei meiner hohen Überzahlung die Überstunden so wenig wert?“

All In-Verträge gewinnen in unterschiedlicher Ausprägung und unter verschiedenen Namen eine immer größere Bedeutung in der Arbeitswelt. Während für Fach- und Führungskräfte All In-Verträge fast Standard sind, werden sie zunehmend auch in mittleren Qualifikationsebenen angeboten. „Was ist eigentlich alles drin im All In?“ – dieser Frage gehen wir in einem zweitägigen Seminar gemeinsam auf den Grund.

Datum: 07. bis 08. Mai 2019, Seminarzeiten jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: ÖGB Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Seminarraum „Anna Boschek“
Zielgruppe: Betriebsräte/Betriebsrätinnen, die Mitglieder der GPA-djp sind und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen

Was denken die Angestellten? (5/10)

Eine Befragung von Handels- und Bankenbeschäftigten zu Arbeitsbedingungen und gesellschaftlichen Entwicklungen

5. ENTGRENZUNG VON ARBEIT

Bild: GPA-djp, fotolia.com

Yma Gärber, Melanie Frötscher

Entgrenzung ist ein weit verbreitetes Phänomen in der heutigen Arbeitswelt. Ein gutes Beispiel ist die Zunahme des sogenannten „Home-Office“ und die damit einhergehende Selbstverantwortlichkeit für die eigene Arbeitszeit bei gleichzeitig notwendiger, permanenter Erreichbarkeit, etwa am Handy oder durch das Lesen von arbeitsbezogenen Mails zu jeder Tages- und Nachtzeit.

In der Sozialwissenschaft wird das Phänomen der Entgrenzung wie folgend definiert: „Wenn in der Lite- ratur von der Entgrenzung der Arbeitszeit die Rede ist, ist damit in der Regel die Aufweichung der soge- nannten Normalarbeitszeit (40-Stunden-Woche) sowie eine Flexibilisierung und Verlängerung von Arbeits- zeit gemeint. […] die Arbeitszeiten [nehmen] in Teilbereichen stark [zu] es [kommt] zu einer Vermischung zwischen Arbeitszeit und Freizeit, weil Beschäftigte Arbeit mit nach Hause nehmen oder zumindest phasen- weise zu Hause arbeiten, oder einfach nur, weil sie auch innerhalb ihrer Freizeit für ihren Arbeitgeber erreichbar sind“ (Eichmann/Hermann 2004, S. 8). Weiterlesen

Entgrenztes Arbeitsleben (ETUI-SE)

ETUIdie permanente Flexibilisierungsdebatte der Unternehmer in Arbeitszeit und -organisationsfragen und durch die Möglickeiten der Digitalisierung werden die AN-Innen mit permanenter Erreichbarkeit und Auflösung ihrer Arbeitsorte konfrontiert.

Termin: 31. Jänner – 2. Februar 2017
Ort: Wien
Anmeldungen bitte an  das ÖGB-Referat Bildung, Freizeit, Kultur bis spätestens 15. Dezember 2016 zu Handen von Koll. Tina-Bianca Ennikl, Tel.: 01/534 44-39241, E-Mail: tina-bianca.ennikl@oegb.at – TN-Innen, die Mitglied der GPA-djp sind benötigen eine Bestätigung der Bildungsabteilung wegen der Übernahme der Kosten.

Weiterlesen

Gesundheitsfaktor Arbeitszeit – Möglichkeiten der Gestaltung (SE)

RollstuhlfahrerIn

Foto: Gruppe 1 – FSG-Wochenendtagung

Die Trends bei der Gestaltung von Arbeitszeit gehen immer mehr in Richtung Flexibilisierung und Differenzierung. Unterschiedliche Ansprüche an die Gestaltung der Arbeit sowohl seitens der ArbeitgeberInnen als auch der ArbeitnehmerInnen haben traditionelle 8-Stunden-Tag-Modelle zunehmend aufgelöst. Folgen sind unter anderem das Verschwimmen der Grenzen zwischen Freizeit und Arbeitszeit aber auch Arbeitsverdichtung. Arbeitszeitgestaltung steht daher eng im Zusammenhang mit Fragen des Wohlbefindens und der Gesundheit. Das wirft eine Reihe von Fragen auf, die im Seminar behandelt und diskutiert werden: Weiterlesen

Gesundheitsfaktor Arbeitszeit – Möglichkeiten der Gestaltung (SE)

Die Trends bei der Gestaltung von Arbeitszeit gehen immer mehr in Richtung Flexibilisierung und Differenzierung. Unterschiedliche Ansprüche an die Gestaltung der Arbeit sowohl seitens der ArbeitgeberInnen als auch der ArbeitnehmerInnen haben traditionelle 8-Stunden-Tag-Modelle zunehmend aufgelöst. Folgen sind unter anderem das Verschwimmen der Grenzen zwischen Freizeit und Arbeitszeit aber auch Arbeitsverdichtung. Arbeitszeitgestaltung steht daher eng im Zusammenhang mit Fragen des Wohlbefindens und der Gesundheit.

Das wirft eine Reihe von Fragen auf, die im Seminar behandelt und diskutiert werden:

Weiterlesen

Gesundheitsfaktor Arbeitszeit – Möglichkeiten der Gestaltung

Die Trends bei der Gestaltung von Arbeitszeit gehen immer mehr in Richtung Flexibilisierung und Differenzierung. Unterschiedliche Ansprüche an die Gestaltung der Arbeit sowohl seitens der ArbeitgeberInnen als auch der ArbeitnehmerInnen haben traditionelle 8-Stunden-Tag-Modelle zunehmend aufgelöst. Folgen sind unter anderem das Verschwimmen der Grenzen zwischen Freizeit und Arbeitszeit aber auch Arbeitsverdichtung. Arbeitszeitgestaltung steht daher eng im Zusammenhang mit Fragen des Wohlbefindens und der Gesundheit.

Das wirft eine Reihe von Fragen auf, die im Seminar behandelt und diskutiert werden: Weiterlesen