Frauenpolitischen Rundgang am Wiener Zentralfriedhof

„Ich denke, es ist Zeit, daran zu erinnern: Die Vision des Feminismus ist nicht eine weibliche Zukunft. Es ist eine menschliche Zukunft. Ohne Rollenzwänge, ohne Macht- und Gewaltverhältnisse, ohne Männerbündeleien und Weiblichkeitswahn.“

Johanna Dohnal

Aufgrund der großen Nachfrage veranstaltet der Verein „Rote Spuren“ erneut einen Rundgang am Wiener Zentralfriedhof.

Datum: Freitag, 17. Mai 2019, Beginn 15:00 Uhr
(Der Rundgang wird ca. 2,5 Stunden dauern und endet am Tor 2)

Anmeldung per E-Mail mit Namen an: rote.spuren@chello.at Weiterlesen

„Verdammtes Weibsvolk, bleibts bei eure Kochlöffel! (SE)“

Mitbestimmung und Mitsprache der Frauen in Betrieb und Staat

Wusstest du, dass die „Verbreitung des demokratischen Prinzips in allen weiblichen Kreisen“ und die Gleichstellung der Frauen bereits im Jahr 1848 in den Statuten des Ersten Wiener demokratischen Frauenvereins stand? Der Verein wurde am Ende der revolutionären Ereignisse aufgelöst, die Forderungen blieben bestehen: Mitbestimmung und Mitsprache auf politischer und betrieblicher Ebene.

Heute gibt es eine Vielzahl von Gesetzen, die für „beide Geschlechter“ gelten – aber sind die Voraussetzungen für Frauen und Männer an politischer und betrieblicher Partizipation gleich?

Anhand von ausgewählten Gedächtnistagen im Jahr 2019 beleuchten wir die Wege, Strategien und Methoden sowie Widerstandsformen von „Barrikadenamazonen“, „Gehilfenobmänninnen“ „Obmädchen“, Fräulein „Vertrauensmann“, Frau „Betriebsrat“ und Frau „Bundesminister,“ – mit dem Ziel, für heutige Herausforderungen Lösungen zu finden.

Denn, wollen wir wirklich zurück an den Herd und Kochlöffel schwingen? Nein, wir wollen auf keinen Fall zurück an den Herd. Wir wollen Mitsprache und Beteiligung und unsere Interessen durchsetzen. Und das mit Hirn & Herz!

Datum: 06. März 2019, 9:00-16:30 Uhr
Ort: ÖGB – Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Raum Amalie-Seidel
Zielgruppe: BetriebsrätInnen, die Mitglieder der GPA-djp sind

Seminarziele:
Weiterlesen

Weibliche Tugend „Bescheidenheit“ adé! (WS)

Wie Frauen innere und äußere Widerstände erkennen und ihre Spielräume bei Verhandlungen optimal nutzen.

Spezialangebot, ausschließlich für Frauen

Gerecht und angemessen ist, dass Frauen ihr Gehalt verhandeln und mehr fordern. Männer fordern durchschnittlich einmal im Jahr eine Gehaltserhöhung, Frauen hingegen nur alle zwei bis drei Jahre, wenn überhaupt.
Dieser Workshop, for women only, soll Frauen aufzeigen, wie sie durch gutes Hintergrundwissen und Ausprobieren, ihre Handlungsspielräume nutzen und in Zukunft erfolgreich verhandeln.

Im Workshop werden Grundlagen der Verhandlungstechniken vermittelt, Raum zur Reflexion verschiedener Zugänge, Werte und Haltungen eröffnet und der Ausbau vorhandener Stärken der Einzelnen ermöglicht. Dabei können verschiedene Vorgehensweisen beim Verhandeln spielerisch ausprobiert werden. Abschließend werden unterschiedliche Übungsmöglichkeiten für den Alltag identifiziert.

Es werden niederschwellige Inputs und Übungen vorbereitet, die jeweils konkrete Durchführung wird mit den Erwartungen der Gruppe abgestimmt.

Datum: 14.11.2018 2018, 9:00-16:30

Ort: ÖGB, Johann Böhm Platz 1, 1020 Wien, Raum Amalie Seidel

Zielgruppe: Betriebsrätinnen, die Mitglied der GPA-djp sind

Weiterlesen

Weibliche Tugend „Bescheidenheit“ adé! (WS)

Wie Frauen innere und äußere Widerstände erkennen und ihre Spielräume bei Verhandlungen optimal nutzen.

Spezialangebot, ausschließlich für Frauen

Gerecht und angemessen ist, dass Frauen ihr Gehalt verhandeln und mehr fordern. Männer fordern durchschnittlich einmal im Jahr eine Gehaltserhöhung, Frauen hingegen nur alle zwei bis drei Jahre, wenn überhaupt.
Dieser Workshop, for women only, soll Frauen aufzeigen, wie sie durch gutes Hintergrundwissen und Ausprobieren, ihre Handlungsspielräume nutzen und in Zukunft erfolgreich verhandeln.

Im Workshop werden Grundlagen der Verhandlungstechniken vermittelt, Raum zur Reflexion verschiedener Zugänge, Werte und Haltungen eröffnet und der Ausbau vorhandener Stärken der Einzelnen ermöglicht. Dabei können verschiedene Vorgehensweisen beim Verhandeln spielerisch ausprobiert werden. Abschließend werden unterschiedliche Übungsmöglichkeiten für den Alltag identifiziert.

Es werden niederschwellige Inputs und Übungen vorbereitet, die jeweils konkrete Durchführung wird mit den Erwartungen der Gruppe abgestimmt.

Datum: 26. April 2018, 9:00-16:30

Ort: ÖGB, Johann Böhm Platz 1, 1020 Wien, Raum Anna Boschek

Zielgruppe: Betriebsrätinnen, die Mitglied der GPA-djp sind

Weiterlesen

Ein Mensch, einmal Frau, einmal Mann: macht 12.471 Euro Unterschied

Anlässlich des Internationalen Frauentags möchten wir einen Beitrag aus den Salzburger Nachrichten mit euch teilen. Das Experiment, von dem in diesem Artikel berichtet wird, hat es in sich: Transgender-Personen haben sich um Jobs beworben. Derselbe Mensch einmal als Frau und einmal als Mann. Das Ergebnis: völlig verschiedene Gehälter. Weiterlesen

Die Hälfte des Himmels. Wie Frauen weltweit für eine bessere Zukunft kämpfen

„Frauen tragen die Hälfte des Himmels“ – sagt ein chinesisches Sprichwort. Tatsächlich zeigen die Reportagen der beiden Pulitzer-Preisträger Nicholas D. Kristof und Sheryl WuDunn, dass arme Frauen oftmals die Hölle ertragen müssen. Die häufigsten Menschenrechtsverletzungen unserer Zeit richten sich gegen Mädchen und Frauen. Wir wissen das und sehen uns – leider – außerstande, daran etwas zu ändern. Wirklich?

Nicholas D. Kristof, Sheryl WuDunn: Die Hälfte des Himmels. Wie Frauen weltweit für eine bessere Zukunft kämpfen, C.H.Beck, 2013, 359 Seiten, ISBN 978-3-406-62180-2 Weiterlesen

Offener Brief der Frauen

Wir Frauen sind nicht nur mehr als die Hälfte der Bevölkerung – wir sind, machen und können auch mehr, als uns in vielen Bereichen zugestanden wird. Klar ist: In punkto Chancengleichheit gibt es immer noch viel zu tun. Rückschritte können wir uns keine leisten!

Deshalb haben sich über 70 Organisationen* und Einzelpersonen aus ganz Österreich zusammengetan – darunter zahlreiche Prominente** – und einen offenen Brief an die zukünftige Regierung und die neuen Nationalratsabgeordneten gerichtet. Unterzeichne auch du!

Bitch Doktrin – Gender, Macht und Sehnsucht

Laurie Penny ruft im aktuellen „Buch der Woche“ dazu auf, sich nicht von jenen beeindrucken zu lassen, die uns den Mund verbieten und uns zu angepasster Liebenswürdigkeit zwingen wollen – sondern eine Bitch zu sein und die Stimme zu erheben.
Laurie Penny , Edition Nautilus / 2017 / 320 Seiten
ISBN 978-3-96054-056-4  – 18,50 EUR
Bestellung im ÖGB-Verlag Weiterlesen