Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz

Konflikt - AKRechtliche Möglichkeiten und praktische Handlungsanleitungen
Hrsg.: Chlestil Martina – Sozialpolitik in Diskussion 14
ÖGB-Verlag, ISBN 978-3-99046-030-6

Auseinandersetzungen und Konflikte am Arbeitsplatz kommen häufig vor – zwischen ArbeitskollegInnen wie auch zwischen Vorgesetzten und MitarbeiterInnen. Werden solche Konflikte nicht aufgegriffen, bleiben Missverständnisse, Unbehagen, Ärger und manchmal auch Angst zurück. Was tun, wenn Konflikte eskalieren und im schlimmsten Fall zu Mobbing-Übergriffen im Betrieb führen? Weiterlesen

Den Widerspruch wagen – kontroversielle Standpunkte beziehen (Doku)

Lust an der KontroverseDie GPA-djp veranstaltete ein Spezialseminar zur „Sozialen Kompetenz“ für BR-Innen mit den Zielen

  • Erweiterung von Handlungsoptionen für Kontroversen im Unternehmen.
  • Entwickeln Sichtweisen zwischen Harmonieanspruch und endgültigem Zerwürfnis.
  • Reflektieren ihre eigene Widerspruchsfähigkeit.
  • Erproben mit Hilfe der Gruppe unterschiedliche Strategien.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmerinnen und bei den Expertinnen Karin Petter und Florian ReiterWeiterlesen

Führung in der BR-Körperschaft

Wie leite ich eine Betriebsratskörperschaft, damit wir optimal unsere Vorhaben und die Interessen der ArbeitnehmerInnen im Betrieb verwirklichen können?

Die Vorsitzführung im Betriebsrat ist mit einer Reihe von Führungsaufgaben verbunden. Gilt es doch für die Arbeit der Körperschaft Ziele festzulegen, die Prozesse der Umsetzung zu steuern und dafür ein motiviertes Team zu entwickeln. Das Seminar führt in diese zentralen Aufgaben der Vorsitzführung ein und stellt konkrete Werkzeuge vor, die zu ihrer Realisierung benötigt werden. Weiterlesen

Interkulturelle Kompetenz – Warum ticken andere so wie sie ticken?

Verhindert Herkunft die gemeinsame Zukunft im Betriebsrat?

„Ich habe mir über lange Zeit gedacht, jeder versteht was ich sage und ich verstehe was die anderen sagen, aber dann habe ich gemerkt, dass obwohl wir alle vom selben reden, jeder etwas anderes meint.“

So beschreibt eine Betriebsrätin ihre Einsicht, dass viele verdeckte Unterschiede die Arbeit im Betriebsrat mitbestimmen.

Termin: 5. und 6. November 2012 – Beginn: 09:30 und Ende: 17:00 Uhr

Ort: Seminarhotel Krainerhütte, Helenental 41, 2532 Heiligenkreuz

Anmeldung: http://www.gpa-djp.at/servlet/ContentServer?pagename=GPA/Page/Index&n=GPA_1.7.1.a&cid=1347785894558

Trainerinnen:

  • Dr. Margret Steixner
  • Mag. Elisabeth Steinklammer

Inhalte:In diesem Workshop werden interkulturelle Aspekte, die in der Arbeit von BetriebsrätInnen auftauchen, ans Tageslicht gebracht und gemeinsam in der Gruppe bearbeitet. Weiterlesen

VÖGB-Lehrgang: Aktiv bei Mobbing und Konflikten

Ausbildung zum Konfliktlotsen/zur Konfliktlotsin
wba-zertifiziert

Konfliktlotsen/Konfliktlotsinnen …

  • …  lotsen durch den Konflikt-Dschungel …
  • …  vermitteln in Streit- und Konfliktsituationen …
  • …  fördern die aktive Bearbeitung und Prävention von Konflikten und Mobbing …
  • …  beraten und unterstützen Betroffene bei Konflikten und Mobbing …

Der Lehrgang besteht aus 3 Modulen, die durchgehend zu absolvieren sind.

Weiterlesen

VÖGB-Lehrgang für BR-Mitglieder – Soziale Kompetenz – Aufbaublock

Der Aufbaublock umfasst insgesamt 16 Seminartage. Die einzelnen Module können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Voraussetzung für den Besuch der Seminare ist die Abslovierung des Basisblock.

  • Kommunizieren und Werben mit System – 2 Tage
  • Verhandeln – 3 Tage
  • Miteinander – 3 Tage
  • Kreativ gestalten – 3 Tage
  • Gemeinsam arbeiten – 3 Tage
  • Wahlweise Gendergerecht handeln – 2 Tage oder Kulturen verstehen – 2 Tage

Die Anmeldungen zum Lehrgang Soziale Kompetenz bitte über die Homepage des VÖGB durchführen. Bei den einzelnen Seminaren sind die dazugehörigen Links eingefügt.

Weiterlesen

AntiMobbing – Schwerpunkt Antidiskriminierungsarbeit im Betrieb

Zunehmender Leistungsdruck, die Angst vor Arbeitslosigkeit gepaart mit unklaren Zuständigkeiten und Fehlern bei der Arbeitsorganisation bilden den Nährboden für Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz.

Unter Mobbing wird eine „konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter KollegInnen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen“ verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist, und von einer oder einigen Personen systematisch, oft und während eines längeren Zeitraumes mit dem Ziel des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfunden wird.

Mobbing verursacht neben gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen auch wirtschaftliche Folgen. Mobbing zerstört vor allem das Selbstwertgefühl der/des Betroffenen und die menschlichen Werte am Arbeitsplatz.
Was mit kleinen Sticheleien und Differenzen beginnt, endet oft mit dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Termin: Montag 2.11.2009 Start: 13 Uhr – vorher ist ein Mittagessen für die TN-Innen reserviert –  bis 19:30 und Dienstag 3.11.2009 von 09 – 13 Uhr. 
Ort: Josef Brunauer – Bildungszentrum, Elisabethstr. 45a, 5020 Salzburg

Zielgruppe:
BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind. Max. 12 TeilnehmerInnen

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Referent:
Andreas Görg (Projektkoordinator und Trainer – Arbeitsschwerpunkte: Antirassismus, Machttheorie, Mobbing, antisdiskriminatorische Organisations- und Netzwerkentwicklung).

Zielsetzungen:
Mit diesem Seminar machen wir die Vielfalt der Mobbingrealitäten begreifbar und liefern Ansätze für die Entwicklung von präventiven und unmittelbar in Mobbingprozesse kollektiv und individuell intervenierenden Gegenstrategien.

Inhalte:

  • Clips aus einem Film
  • Was ist Mobbing?
  • Verschiedene Mobbingrealitäten
  • Rollenspiel
  • Interventionsmöglichkeiten und rechtl. Möglichkeiten

 

GPA-djp-Seminar: Konfliktmanagement und Streitkultur

Unter dem Motto „Streiten kann man lernen“ nähern wir uns dem „Heißen Eisen“ Konflikt an. Theoretisch und praktisch erforschen wir, wie wir kommunizieren, unterschiedliche Sichtweisen haben, wie ein Konflikt entsteht und welche Alternativen kooperative Konfliktbewältigung bietet.

  • In der BR-Körperschaft gibt es Konflikte, Interessengegensätze zwischen BR-Mitgliedern. Diese Konflikte sind auf unterschiedliche Interessenslagen zurück zu führen und oder auf unterschiedliche Sichtweisen, Betroffenheiten zwischen Männern und Frauen.
  • Im Unternehmen gibt es Konflikte zwischen betrieblichen Führungskräften und BR-Mitgliedern. Ein für alle Beteiligten gut gelöster Konflikt schafft Verständnis für die verschiedenen Interessenslagen,
    Entscheidungen werden sorgfältiger getroffen. Konfliktklärung gibt Impulse für ein besseres Betriebsklima.

Termin:
30. September  bis 1. Oktober 2009 – Start Mi, 09:30  – Ende: Do, 16:30

Ort:
Landhotel Yspertal, Ysper 1, 3638 Yspertal (Anreisemöglichkeiten im Link abfragbar)

Zielgruppe:
Frauen, die Betriebsrätinnen und Mitglied der GPA-djp sind. Max. 16 TeilnehmerInnen

Anmeldung:
Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.
AUSGEBUCHT

Trainerin:
Helga Blöchl, freiberufliche Trainerin und Aktivistin in einer Interessengemeinschaft der GPA-djp

Hier geht es zu weiteren Informationen über das Seminar