Netzwerke der Macht vs. Soziale Netzwerke

Vor rund einem Monat haben wir hier mit dem Hinweis, bei der Wahl des Themas noch mitspielen zu können, den 4. #sbsmTaalk angekündigt. Mittlerweile ist das Thema fixiert und die Diskussionsveranstaltung steht kurz bevor!

Katzmair - Formel der MachtNetzwerke der Macht vs. Soziale Netzwerke

Am Podium mit:

Weiterlesen

#sbsmTaalk: Netzwerke und Internet – Zugänge und Machtfragen

sbsm - Buch, Website, Camp Ende März ist der 3. #sbsmTaalk, die multimediale Talkrunde bzw. Diskussionsveranstaltung im Themenfeld „Soziale Bewegungen und Social Media“ über die Bühne gegangen!

Weil es so schön und interessant war und sehr schnell viele Querverweise auf andere Fragen- und Themenbereiche im Raum standen, wurde auch gleich ein weiterer, 4. #sbsmTaalk angesetzt! Zugegeben: ganz so spontan ist das auch nicht gewesen, denn nach einer ersten und einer zweiten Veranstaltung dieser Art lagen die Überlegungen in der Luft, die Talks als #sbsmTaalk-Reihe kontinuierlich weiterzuführen! Gut, so viel dazu…

Kurz: wir freuen uns auf einen 4. #sbsmTaalk, der am 31. Mai 2012 wieder in der Fachbuchhandlung des ÖGB Verlags stattfinden wird, und zwar zum Thema… Weiterlesen

Seminardokumentation: ArbeitnehmerInnen in Social Media

Fragen der Nutzung und Regelung von Internet/Social Media im betrieblichen Kontext

Unter dem Titel „Social Media“ hat die Bildungsabteilung des ÖGB Steiermark ein Tagesseminar ausgeschrieben und mehr als zwanzig KollegInnen aus unterschiedlichen Branchen und mit unterschiedlichem Gewerkschaftshintergrund sind in die Otto-Möbes-Akademie gekommen. Hinter dem allgemein gehaltenen Seminartitel steht die eingehende Beschäftigung mit Fragen rund um die Internet-/Social Media-Nutzung durch ArbeitnehmerInnen sowohl beruflich in der Arbeitszeit als auch privat in der Freizeit. Weiterlesen

ArbeitnehmerInnenbestimmtes Internet? Aufzeichnungen zu einem Konfliktfeld

Kürzlich haben wir in diesem Blogeintrag auf das relativ neue Konfliktfeld „Internet in der Arbeitswelt“ aufmerksam gemacht und zwar anlässlich des recht kurzfristigen Hinweises auf eine Veranstaltung zum diesem Thema. Hans Christian Voigt stellte beim Metaday zunächst das #sbsm-Projekt vor, um im Laufe des Abends speziell auf die Herausforderungen und Problemfelder der Internetpräsenz von ArbeitnehmerInnen bzw. den Gegenwind, den Betriebsräte bei der aktiven Internetnutzung verspüren (können), einzugehen.

Eine erste umfassende Videoaufzeichnung des Vortrags sowoie der Diskussion steht bereits auf der Videoplattform ichmachpolitik.at zur Nachschau bereit. Weiterlesen

Der Kampf um das Netz

„Das WWW ist ein Öffentlichkeitsraum, den Unternehmen kontrollieren wollen. Während das einigermaßen thematisiert wird, wenn es um Kundenbeziehungen oder um Freiheitseinschränkungen durch Unternehmen geht, so ist ein Aspekt bislang fast unbeachtet. Der Großteil der Weltbevölkerung ist lohnabhängig und arbeitet. Unternehmen versuchen aber laufend jede nicht von ihnen geplante Äußerung von Lohnabhängigen über ihre Arbeit und Arbeitsbedingungen zu unterbinden. Das führt zu oftmals bizarren Maßnahmen und Verfahren. Selbst die potentiell interessierte Öffentlichkeit der Datenschützer_innen und Netzaktivist_innen bekommt diesen Ausschnitt kaum mit. Wenn ein Unternehmen zB einen Antrag auf Entlassung eines Betriebsratsvorsitzenden damit begründet, dass dieser mit Fotos vom Betriebsausflug die Persönlichkeitsrechte der Mitarbeiter_innen verletzt hätte, so ist das nur die Spitze eines Eisbergs, den alle Beteiligten gern ganz unter Wasser halten würden.“ (Metalab)

Hans Christian Voigt Hans Christian Voigt, Herausgeber des Handbuchs Soziale Bewegungen und Social Media (ÖGB Verlag), wird am

Freitag, den 10. Februar 2012, 19:30 (Beginn 20:00 Uhr) im Metalab, Rathausstraße 6, 1010 Wien (Eintritt frei!)

nicht nur über das #sbsm-Projekt sprechen, sondern vor allem auch Einblicke zu Fällen geben, die nicht publiziert werden können. Weiterlesen

Soziale Bewegungen und Social Media – und Gewerkschaften!?

Das Jahr 2011 war für uns in der GPA-djp Bildungsabteilung nicht unerheblich durch das „#sbsm-Projekt“, also Buch, Website und Camp zu Soziale Bewegungen und Social Media geprägt.
Die aktuellen gesellschaftlichen und medialen Entwicklungen, die das Projekt aufgreift, haben auch hohe Relevanz für Fragen der gewerkschaftlichen Entwicklung. Beispielhaft dafür sei der Erste Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, zitiert, der in seinem „Zukunftsreferat“ zum 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Metall am 12. Oktober 2011 folgendes sagte: Weiterlesen

Mach mit! – Auszeichnung für die beste betriebsrätliche Kommunikation

ÖGB und AK Wien suchen die besten Kommunikationsideen und -lösungen in kleinen, mittleren und großen Betrieben bzw. Organisationen in Wien. Die Kategorien 2011 beziehen sich auf den Status der jeweiligen Problemlösung, die durch gezielte Kommunikation erreicht wurde.
Einreichfrist ist der 30. November 2011. Die Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung findet Ende Jänner 2012 statt. Alle TeilnehmerInnen werden darüber informiert und erhalten eine schriftliche Einladung.

Alle Informationen unter www.bestkom.at

Weiterlesen

Soziale Bewegungen und Social Media – Buch, Website, Camp

Ausgehend von der GPA-djp-Veranstaltung ‘web2.0′ und ‘Soziale Medien’ – eine Orientierung. Was geht uns dieser strukturelle Wandel im WWW an? Anfang Mai 2010 ist das Projekt „Soziale Bewegungen und Social Media“ (#sbsm) entstanden. Ursprünglich als Buchpublikation angedacht, hat sich die Arbeit bald über die Dimension einer „einfachen“ Buchveröffentlichung hinaus entwickelt. Neben dem „Handbuch für den Einsatz von Web 2.0“, so der Untertitel, ist eine Online-Plattform entstanden, auf der sowohl alle Buchbeiträge veröffentlich werden als auch die weiteren #sbsm-Entwicklungen rund um die zweitägige Veranstaltung im Oktober 2011, die „Messe für den Einsatz von Web 2.0“, das #sbsmCamp, verfolgt werden können. Weiterlesen