Wie geht’s unserem Betrieb? Wirtschaftliche Mitbestimmung in der Praxis (WS)

Betriebsräte in Österreich haben die Möglichkeit, sich im Rahmen von Wirtschaftsgesprächen mit der Geschäftsführung über die wirtschaftliche Situation im Unternehmen zu informieren und zu beraten. Nur ein Betriebsrat mit wirtschaftlichem Verständnis der Zusammenhänge im Unternehmen und Kennzahlen kann gegenüber der Geschäftsführung gut, genau und „auf gleicher Augenhöhe“ argumentieren und verhandeln. Entscheidungen im Unternehmen wie Investitionen, Umstrukturierungen, Sanierungsmaßnahmen, Kosteneinsparungen und Personalkürzungen werden vielfach unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten getroffen. Dabei werden von der Geschäftsführung oft Begriffe benutzt, die schwierig einzuordnen sind. Als Betriebsrat hat man dann die wichtige und anspruchsvolle Aufgabe, die wirtschaftliche Lage auch selbst richtig einschätzen zu können.
In diesem Seminar möchten wir anhand der Bilanzen der eigenen Unternehmen und der Berechnung von wichtigen Kennzahlen wie EBIT, Personalaufwandstangente etc. die wirtschaftliche Situation analysieren und interpretieren. Weiters sollen die rechtlichen Möglichkeiten der wirtschaftlichen Mitbestimmung dargestellt und Best Practice Modelle aus der Praxis aufgezeigt und diskutiert werden.

Termin: 03.04.2018 – 05.04.2018, Workshopzeiten: 1. Tag: 9.00 – 17.00 Uhr, 2. Tag: 9.00 – 17.00 Uhr, 3. Tag: 9.00 – 13.00 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien, Theresianumgasse 16-18, Seminarraum 28
Zielgruppe: Betriebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen

Wie geht’s unserem Betrieb? Wirtschaftliche Mitbestimmung in der Praxis (WS)

Betriebsräte in Österreich haben die Möglichkeit, sich im Rahmen von Wirtschaftsgesprächen mit der Geschäftsführung über die wirtschaftliche Situation im Unternehmen zu informieren und zu beraten. Nur ein Betriebsrat mit wirtschaftlichem Verständnis der Zusammenhänge im Unternehmen und Kennzahlen kann gegenüber der Geschäftsführung gut, genau und „auf gleicher Augenhöhe“ argumentieren und verhandeln. Entscheidungen im Unternehmen wie Investitionen, Umstrukturierungen, Sanierungsmaßnahmen, Kosteneinsparungen und Personalkürzungen werden vielfach unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten getroffen. Dabei werden von der Geschäftsführung oft Begriffe benutzt, die schwierig einzuordnen sind. Als Betriebsrat hat man dann die wichtige und anspruchsvolle Aufgabe, die wirtschaftliche Lage auch selbst richtig einschätzen zu können.

In diesem Seminar möchten wir anhand der Bilanzen der eigenen Unternehmen und der Berechnung von wichtigen Kennzahlen wie EBIT, Personalaufwandstangente etc. die wirtschaftliche Situation analysieren und interpretieren. Weiters sollen die rechtlichen Möglichkeiten der wirtschaftlichen Mitbestimmung dargestellt und Best Practice Modelle aus der Praxis aufgezeigt und diskutiert werden.

Termin: 22.-24.11.2017, Workshopzeiten: 1. Tag: 9.30 – 17.00 Uhr, 2. Tag: 9.00 – 17.00 Uhr, 3. Tag: 9.00 – 13.00 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien, Theresianumgasse 16-18, Seminarraum 11
Zielgruppe: Betiebsratsmitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind und die einen Basiskurs I (Grundkurs) oder die Gewerkschaftsschule absolviert haben.

Seminarziele: Weiterlesen

BR-Abenteuer Change Management (SE)

072

In Zeiten von Veränderung bieten die BR-Innen mit ihren sozialen Beziehungen und Netzwerken  Orientierung für die Beschäftigten. Die hohe Kunst für BetriebsrätInnen bei Veränderungsprozessen im Betrieb ist es, die richtigen Punkte für Mitbestimmung und Kommunikation zur Interessenvertretung der Kolleginnen aufzuspüren, um größtmögliche Wirkung zu erzeugen. Was sind meine Rollen als BR-In? – Wie nutze ich meine Netzwerke? Welche Handlungsoptionen kann ich entwickeln? – Diesen Fragen gehen wir bei diesem Seminar nach.

Weiterlesen

Vielfalt: Bereicherung und Herausforderung im Betrieb (WS)

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden zusammenkommen, um ihre Qualifikationen einzubringen und um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Gemeinsamkeiten unter den MitarbeiterInnen geben Sicherheit und erleichtern Abläufe, Unterschiede bringen neue Perspektiven und fördern Innovationen. Unterschiede zwischen den Menschen im Betrieb bringen aber auch Herausforderungen mit sich, die nicht immer förderlich scheinen und als Folge auch zu Diskriminierung führen, auch wenn dies nicht mit Absicht geschieht. Sich diesen Folgen zu stellen ist eine Frage der Unternehmenskultur und damit auch ein Feld der Mitbestimmung für BetriebsrätInnen. Weiterlesen

Erfolgreiches Wirtschaftsgespräch (WS)

WirtschaftsgesprächDas Wirtschaftsgespräch nimmt zunehmend steigende Bedeutung in der täglichen Betriebsratsarbeit ein. Auch abseits von Krisen ist es für die Belegschaftsvertretung unerlässlich über die wirtschaftliche Situation des Unternehmens Bescheid zu wissen, damit ich als Betriebsratsmitglied erfolgreich sein kann. Daher ist eine strategische Vorbereitung notwendig um die gewünschten Informationen zu erhalten und zum Vorteil der Belegschaft einsetzen zu können.

Weiterlesen

Vielfalt gestalten – mit der antidiskriminatorischen Betriebsvereinbarung (WS)

Unterschiede als Herausforderung und Bereicherung im Betrieb

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden zusammenkommen, um ihre Qualifikationen einzubringen und um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Gemeinsamkeiten geben Sicherheit und erleichtern Abläufe, Unterschiede bringen neue Perspektiven, Innovation, aber auch Herausforderungen. Dabei kommt es häufig auch zu Problemen, die in der Folge auch zu Diskriminierungen führen, auch ohne dass beabsichtigt wäre. Sich diesen Folgen zu stellen ist eine Anforderung an BetriebsrätInnen und gleichzeitig eine Konfrontation mit Dynamiken innerhalb der Belegschaft, die nicht immer leicht zu überblicken sind. Weiterlesen

BR-Abenteuer Change Management (SE)

072

In Zeiten von Veränderung bieten die BR-Innen mit ihren sozialen Beziehungen und Netzwerken  Orientierung für die Beschäftigten. Die hohe Kunst für BetriebsrätInnen bei Veränderungsprozessen im Betrieb ist es, die richtigen Punkte für Mitbestimmung und Kommunikation zur Interessenvertretung der Kolleginnen aufzuspüren, um größtmögliche Wirkung zu erzeugen. Was sind meine Rollen als BR-In? – Wie nutze ich meine Netzwerke? Welche Handlungsoptionen kann ich entwickeln? – Diesen Fragen gehen wir bei diesem Seminar nach.

Weiterlesen

Unsere Belegschaft: viele und vielfältig (WS)

Umgang mit Vielfalt und Diskriminierung im Betrieb

cc by digiom.wordpress.com

cc by digiom.wordpress.com

Betriebe sind lebendige Orte, an denen Menschen unterschiedlichster Herkunft, Bildung und Ansichten tagtäglich zusammen kommen, um vor allem eines zu tun, nämlich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Belegschaften zeichnen sich damit häufig durch ihre Vielfalt aus – oder wie im Management oft formuliert wird, durch „Diversity“. Wo Vielfalt herrscht, spielen Unterschiede eine Rolle. Diese Unterschiede wirken einerseits förderlich, weil sie neue Perspektiven ermöglichen, führen aber andererseits auch immer wieder zu Problemen in Form von Diskriminierungen. Was bedeutet es also für Betriebe bzw. ArbeitnehmerInnen sich den Herausforderungen der Vielfalt auch tatsächlich zu stellen? Und welche Beiträge können BetriebsrätInnen hier im Sinne der Belegschaft leisten?

In unserem Workshop geht es zunächst darum, sich selbst mit den Themen Identität, Vielfalt, Fremdzuschreibungen und Diskriminierung auseinanderzusetzen. Gemeinsam werden Unterschiede thematisiert, Strategien im Umgang mit Vielfalt aufgezeigt und konkrete Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Hier geht es vor allem um kommunikative und rechtliche Möglichkeiten zur Verhinderung von Diskriminierungen im Betrieb. Es wird eine „antidiskriminatorische Betriebsvereinbarung“ vorgestellt und für die Umsetzung in der eigenen betrieblichen Praxis behandelt.

Termin: 06.04.2016, 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: ÖGB Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Seminarraum: Grete Rehor

Workshopinhalte Weiterlesen