Workshop: Betriebsratsrealitäten – BetriebrätInnen und ihre Praxis zwischen Selbst- und Fremdansprüchen im Handel

Mitgliederwerbung, Rechtsberatung, Organisierung eines funktionierenden BR Kollegiums, vermitteln zwischen ArbeitnehmerInnen und den ArbeitgeberInnen, Engagement für die Gewerkschaft, Anlaufstelle für persönliche Probleme der ArtbeitnehmerInnen, Erkennen von Fehlentwicklungen im Unternehmen und viele andere Aufgaben prägen die Tätigkeit von BRs in Österreich. Auf der einen Seite verbunden mit der Gewerkschaft, auf der anderen Seite bezahlt vom Unternehmen aber auch loyal zu und gewählt von den KollegInnen sitzt der BR eigentlich zwischen allen Stühlen und nicht selten besteht die Gefahr zwischen Gewerkschaft und Management aufgerieben zu werden. Dabei fällt es oft schwer den eigenen Weg im BR Kollegium zu finden, die eigenen Bedürfnisse und Ziele zu konkretisieren und die Arbeit im BR Kollegium danach auszurichten.

Zielgruppe: GewerkschaftssekretärInnen der  GPA-djp und BR-Mitglieder, die Mitglied der GPA-djp sind. FunktionärInnen im Wirtschaftsbereich Handel sind besonders angesprochen, weil das Forschungsgebiet vor allem den Handel umfasste.
Termin: 13. Oktober von 09:0 bis 16:00 Uhr
Ort: Seminarzentrum Strudlhof, Strudlhofgasse 10, 1090 Wien
Nächtigung: im benachbarten Hotel Strudlhof, Pasteurgasse 1, 1090 Wien
ReferentInnen und ExpertInnen beim Seminar: Mag. Mario Becksteiner, Mag.a Elisabeth Steinklammer, Mag. Florian Reiter
Anmeldung: Per E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at . Bei der Anmeldung per E-Mail benötigen wir Seminartitel, Vor- und Nachname, GPA-DJP-Mitgliedsnummer, Wohnadresse, Betrieb mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Nächtigungswunsch (Tag der ersten Nächtigung und letzte Nächtigung).

Hier geht es zu den Zielen und Inhalten des Workshops

Die ÖsterreicherInnen, Wertewandel 1990 – 2008

Was denken Österreicherinnen und Österreicher über Beziehung, Arbeit, Religion und Politik? Wie haben sich diese Einstellungen zwischen 1990 und 2008 verändert? Lassen sich Trends erkennen?

Das Buch präsentiert die Werthaltungen der österreichischen Bevölkerung der letzten 20 Jahre und beleuchtet eingehend die Hintergründe und Ursachen dieser Einstellungen. “Die Österreicher/-innen“ richtet, ausgehend von der im Rahmen des Instituts für praktische Theologie 2008 zum dritten Mal durchgeführten „Europäischen Wertestudie“, seinen Fokus auf deren Österreich-Auswertung. Die Autorinnen und Autoren gehen den obenstehenden Fragen auf den Grund und spüren mithilfe detaillierter Daten und Fakten schlüssige Antworten auf. Neben den Analysen der einzelnen Lebensfelder stellen sie Perspektiven und Handlungsempfehlungen dar. Dabei wird den Herausforderungen, die sich angesichts von Gegenwart und Zukunft für Familien, Politik und Kirche ergeben, ausreichend Platz eingeräumt.

Ein empirisches Lesebuch über die Einstellungen der Österreicherinnen und Österreicher.
Christian Friesl/Regina Polak/Ursula Hamachers-Zuba (Hrsg.)
Czernin Verlag, 2009
ISBN: 978-3-7076-0295-1
EUR: 23,00

Der Link zum Bestellen des Buchs der Woche im ÖGB-Verlag.

Betriebsratsrealitäten – BetriebrätInnen und ihre Praxis zwischen Selbst- und Fremdansprüchen

Der Alltag der BR-Mitglieder ist geprägt von vielfältigen Anliegen und Aufgaben, die an einem herangetragen werden. Unterschiedlichste Erwartungen von KollegInnen und Organisationen prägen den Alltag. Betriebsrat, Betriebsrätin zu sein heisst diesen Herausforderungen zu begegnen, und den eigenen Job  gut zu machen. BR-Mitglieder und GewerkschaftssekretärInnen fragen sich täglich – wie gelingt es mir den Ansprüchen gerecht zu werden? Wie schaffe ich es all die Herausforderungen des Alltgas zu bewältigen, und dabei auch noch den eigenen Ansprüchen genüge zu tun?

Die GPA-djp gab eine Studie in Auftrag mit dem Forschungsschwerpunkt “Betriebsratsrealitäten – BetriebsrätInnen und ihre Praxis zwischen Selbstansprüchen und Fremdansprüchen”. Dabei ging es die Herausforderungen vor denen BR-Mitgliedern im Betrieb stehen und sie selbst ins Zentrum der Forschung zu rücken.  Erstmals existiert in Österreich  eine wissenschaftliche Arbeit, die sich mit Erwartungen, Fremdansprüchen, Selbstansprüchen, den politischen Beziehungen und der betrieblichen Praxis mit der BR-Mitglieder konfrontiert sind, auseinander setzt.

zur Workshop-Ausschreibung …