Afrikanische Lebens- und Arbeitsbedingungen

WUSA LogoVeranstaltung „Afrikanische Lebens- und Arbeitsbedingungen aus Sicht der Gewerkschaften“

Eine Diskussionsveranstaltung des ÖGB und weltumspannend arbeiten in Kooperation mit Südwind.
Termin: Dienstag, den 8.September um 18:00 Uhr
Ort: C3, Sensengasse 3, 1090 Wien
Anmeldung bitte unter: banu.celik@oegb.at

Weiterlesen

Lehrgang „Global denken, global handeln“

imageIm Herbst startet zum dritten Mal der Lehrgang „Global denken, global handeln“ in Kooperation von weltumspannend arbeiten und Südwind.
Dieser Lehrgang bietet dir eine hervorragende Möglichkeit dich in Theorie und Praxis der internationalen Gewerkschaftsarbeit kompetent zu machen. Ziel ist unter anderem auch, dass du als Referent/in und Trainer/in für den Kampf um menschenwürdige Arbeit einsetzbar bist.

Zielgruppe: 
Der Lehrgang richtet sich an MitarbeiterInnen von Gewerkschaften und ÖGB, BetriebsrätInnen und Gewerkschaftsmitglieder ebenso wie an MitarbeiterInnen von NGOs, die im Bereich soziale Menschen- und Arbeitsrechte aktiv sind. Alle TeilnehmerInnen sollen sich für internationale Gewerkschaftsarbeit interessieren und zu deren Stärkung aktiv beitragen wollen. Insgesamt stehen nur 15 Plätze zur Verfügung, weshalb ein Auswahlverfahren durchgeführt wird: Nach der Anmeldung ist ein kurzes Motivationsschreiben zu verfassen, in einem persönlichen Gespräch werden die Vorstellungen und Erwartungen geklärt.

Nähere Informationen findest du im Anhang und auf unserer Homepage

LehrgangAusschreibung2013

Der ANDERE Dialog: Unternehmensverantwortung im Ausland

Transnationale Unternehmen haben eine mächtige Position inne, in Österreich, in Europa, jedoch erst Recht in Staaten, deren rechtliche und politische Durchsetzungsmöglichkeit eng begrenzt ist. Das Agieren von europäischen Unternehmen in diesen Staaten erfordert ein besonderes Augenmerk auf das Handeln und die Rahmenbedingungen.
Ausbeuterische Arbeitsbedingungen, Löhne auf tiefstem Niveau, ArbeitnehmerInnenrechte, die mit den Füßen getreten werden… als dies ist Alltag österreichischer und europäischer Unternehmen, die in sogenannten Billiglohnländern als Mutter- oder Tochterunternehmen oder mittels vielfältiger Zulieferbetriebe schwarze Zahlen schreiben.

Termin: am Donnerstag, den 11. Oktober von 14 bis 18 Uhr
Ort:  Alois Wagner Saal im C3-Centrum für internationale Entwicklung, Sensengasse 3, 1090 Wien
Anmeldung bis 4. Oktober an office@sozialeverantwortung.at  Die Teilnahme an der barrierefreien Veranstaltung ist kostenlos.

mit Anna Hirtenfelder (DKA), Karin Lukas (BIM), Daniel Hostettler (Recht ohne Grenzen, Schweiz), Stefan Kerl (Südwind Agentur), Franz Fiala (NeSoVe)
Moderation: Marieta Kaufmann (NeSoVe)

Nähere Informationen

Made in Marokko – Wie können soziale Mindeststandards in der Bekleidungsindustrie gesichert werden?

Donnerstag, 26. Jänner 2012, von 18.00 bis 20.00 Uhr
AK Bildungszentrum, Lounge, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien
Wir ersuchen um Anmeldung bis 25. Jänner 2012 per E-Mail an vera.ableidinger@akwien.at oder Telefon 01/501 65-2278

Weitere Informationen findest du:

Weiterlesen

Ausschreibung des Lehrgangs: Global denken, global handeln!

Weltumspannend arbeiten-ÖGB und die entwicklungspolitische Organisation Südwind bieten in Kooperation mit dem VÖGB zum zweiten Mal einen Lehrgang für globale Zusammenarbeit in der internationalen Gewerkschaftsarbeit. Anmeldeschluss ist der 27. Mai 2011

Worum geht es?

Das Schlagwort Globalisierung ist in aller Munde. Und tatsächlich sind gerade Arbeitnehmer/innen auf der ganzen Welt massiv von Globalisierung betroffen. Multinationale Konzerne nutzen globale Strategien aus, um Profite zu steigern. Damit Menschen in Entwicklungs- und Industrieländern nicht unter die Räder kommen, hilft nur eins: Gewerkschaften müssen weltweit zusammenarbeiten! Wie wir globale Strukturen verändern und mit Arbeitnehmer/innen auf der ganzen Welt zusammenarbeiten können – das erarbeiten wir im Lehrgang.

Weiterlesen

Diskussionsveranstaltung „Tatort Arbeitsplatz China: Albtraum Spielzeugfabrik“

WUSA und Südwind veranstalten

Termin: 07.12.2010 von 18 – 20 Uhr
Ort: Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumgasse 16 – 18, 1040 Wien

eine Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Tatort Arbeitsplatz China: Albtraum Spielzeugfabrik“. Ein ehemalige Wanderarbeiterin aus China sowie die Projektkoordinator der NGO SACOM (Students and Scholars against corporate
misbehaviour) aus Hongkong werden über die Arbeitsbedingungen in chinesischen Spielzeugfabriken berichten und mit uns über Möglichkeiten der Durchsetzung menschenwürdiger Arbeitsbedingungen diskutieren.

Anmeldung bei: Claudia Schürz, Weltumspannend arbeiten, claudia.schuerz@oegb.at, 0664/6145103

Weiterlesen