Broschüre zur Bildungskarenz

BildungskarenzMit der Bildungsteilzeit steht ArbeitnehmerInnen in Österreich seit Juli 2013 eine zusätzliche Fördermaßnahme für Weiterbildungsaktivitäten zur Verfügung. Diese ermöglicht es, statt sich karenzieren zu lassen, die Arbeitszeit zu reduzieren und neben der berufl ichen Tätigkeit eine Ausbildung zu absolvieren. Dafür gibt es das Bildungsteilzeitgeld.
David Mum und Thomas Kreiml informieren über die wichtigsten Eckpunkte der Bildungskarenz, erläutern die Bildungsteilzeit und liefern im Anhang die Mitbestimmungsmöglichkeiten des Betriebsrates.

Die Broschüre zum Downloaden.

Informationsmanagement 2.0

Infomanagement 2.0 Das Internet als Quelle für rechtliche Informationen nutzen

Das World Wide Web (WWW) wird schon lange zur raschen Beschaffung von Information genutzt – Inhalte „googlen“ ist bereits zum Synonym die Suche im Internet geworden. Darüber hinaus bieten jedoch verschiedene oft weniger bekannte Fachdatenbanken hilfreiche Informationen an. Durch neue Web-Tools wird es zudem immer leichter vernetzt und gemeinschaftlich Know How rund um die betriebliche Arbeit aufzubauen und zu nutzen. Weiterlesen

Seminar: Arbeitsrechtliche Fragen zur Nutzung von Internet und Web 2.0-Instrumenten

Internet - ComputernetzwerkDas Internet ist heute – vom üblichen Büroarbeitsplatz bis hin zu (privaten) Mobilgeräten – fixer Bestandteil in der Arbeitswelt. Bereits mit der Einführung von Internet und Email in den (späten) 1990er Jahren entstand die Notwendigkeit, dass sich Betriebsräte mit Fragen zur Regelung dieser Systeme beschäftigten, um eine Kontrolle und Überwachung der ArbeitnehmerInnen zu verhindern. Weiterlesen

Workshopnachschau: "Die Weiten des Internet im Betrieb regeln"

Clara Fritsch, Teilnehmer, Social Media-LandkarteDer Workshop ist als Wahlmodul des GPA-djp-Lehrgangs zum „Betrieblichen Datenschutzbeauftragten“ konzipiert und beschäftigt sich mit Fragen der Internetnutzung im Unternehmen.

Workshophintergrund

Das Internet ist heute – vom üblichen Büroarbeitsplatz bis hin zu (privaten) Mobilgeräten – fixer Bestandteil in der Arbeitswelt. Aufbauend auf den Inhalten des dreiteiligen Basismoduls des Lehrgangs ist der Ausgangspunkt des Workshops, dass es sich beim Internetzugang im Betrieb um ein per Betriebsvereinbarung zu regelndes technisches System (§§ 96, 96a ArbVG) handelt. Weiterlesen

Seminardokumentation: ArbeitnehmerInnen in Social Media

Fragen der Nutzung und Regelung von Internet/Social Media im betrieblichen Kontext

Unter dem Titel „Social Media“ hat die Bildungsabteilung des ÖGB Steiermark ein Tagesseminar ausgeschrieben und mehr als zwanzig KollegInnen aus unterschiedlichen Branchen und mit unterschiedlichem Gewerkschaftshintergrund sind in die Otto-Möbes-Akademie gekommen. Hinter dem allgemein gehaltenen Seminartitel steht die eingehende Beschäftigung mit Fragen rund um die Internet-/Social Media-Nutzung durch ArbeitnehmerInnen sowohl beruflich in der Arbeitszeit als auch privat in der Freizeit. Weiterlesen

Informationsmanagement 2.0

Das Internet als Quelle für rechtliche Informationen nutzen

Das World Wide Web (WWW) wird schon lange zur raschen Beschaffung von Information genutzt – Inhalte „googlen“ ist bereits zum Synonym die Suche im Internet geworden. Darüber hinaus bieten jedoch verschiedene oft weniger bekannte Fachdatenbanken hilfreiche Informationen an. Durch neue Web-Tools wird es zudem immer leichter vernetzt und gemeinschaftlich Know How rund um die betriebliche Arbeit aufzubauen und zu nutzen. Weiterlesen

Spezialworkshop: Arbeitsrechtliche Fragen zur Nutzung von E-Medien und Web2.0-Instrumenten

Erst wenn der letzte fixe Arbeitsplatz aufgelöst ist,
der letzte Festnetzanschluss abgemeldet ist und
der letzte Brief per Post abgeschickt wurde,
werdet Ihr feststellen,
dass man trotzdem nicht
an mehreren Orten gleichzeitig sein kann.

Immer öfter treten Fälle im Zusammenhang mit der Nutzung von E-Medien insbesondere von Web 2.0 — Instrumenten auf, für die eine Bewertung in Zukunft notwendig und immer drängender werden wird, die aber in gegenwärtiger Lage noch Graubereiche darstellen. Was ist z.B. zu tun,  

Weiterlesen

Buchpräsentation: Soziale Bewegung und Social Media

Das knapp 400seitige Handbuch ist erschienen, mit Fallbeispielen, Anleitungen und dem einen oder anderen Ausblick, welche Potentiale die Nutzung der Social Media für gesellschaftliche Diskurse, die Zivilgesellschaft und die Gewerkschaften bringen könnte.

Die Bücher sind bei uns in der GPA-djp schon angekommen.

Die Bücher sind bei uns in der GPA-djp schon angekommen.

Mittwoch, 21. September, 18.30 Uhr, Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien.

Nähere Informationen gibt es auf sozialebewegungen.org.

Anmeldung über die Facebook Veranstaltung oder veranstaltung@oegbverlag.at