Thomas Piketty und die Verteilungsdebatte

Piketty in der AKDie Debatte um Verteilungsrechtigkeit wird weiter geführt – politisch und nun verstärkt auch wissenschaftlich. Am 04. Juli 2014 kommt Thomas Piketty auf Einladung der Arbeiterkammer nach Wien.

2014 sorgte der Thomas Piketty, Professor für Volkswirtschaft an der Paris School of Economics, mit seiner Veröffentlichung „Capital in the Twenty-First Century“ weltweit für sehr große Aufmerksamkeit. Robert Misik betitelt einen Gastbeitrag für die IG Metall sogar mit „Die Piketty-Revolution“.
Weiterlesen

15. GPA-djp Konzerneforum

EuropafahneEuroparechtliche Weichenstellungen für die Interessenvertretung in Konzernen

Termin: 5. Mai 2014, 09:30 bis 15:30 Uhr
Ort: Fachhochschule des bfi Wien, 1020 Wien, Wohlmutstraße 22 (großer Veranstaltungssaal im Erdgeschoß)
Anmeldungen: sabrina.drizhal@gpa-djp.at

Wichtige und interessante Inputs zu europäischen Weichenstellungen von

Weiterlesen

Die totale Überwachung – ausspioniert von Staaten und Unternehmen!

Der gläserne Mensch, die NSA-Spionageaffäre und ein aktuelles Online-Spiel

Zufälle gibt’s! Manche davon lassen uns kurzfristig mit Verwunderung zurück, bei anderen wird ein kurzfristiges „Aha-Erlebnis“ zu einem „Weltthema“ mit längerfristiger Wirkung und länger anhaltender Beschäftigung. Es war am zweiten Tag des VÖGB-Seminars „Gläserner Mensch – Datenschutz in Zeiten von Facebook & Co.“ als die ersten Berichte über die „US-Spionageaffäre“ durch die Medien gingen: Weiterlesen

Geld ist genug da! Österreichweite BetriebsrätInnen-Konferenz

geld ist genug da In ganz Europa verschärfen sich im Zuge der Wirtschaftskrise die Verteilungskonflikte. Während es zu einer unglaublichen Konzentration von privatem Vermögen kommt, wird es für Gewerkschaften und BetriebsrätInnen zunehmend schwieriger, für die Beschäftigten den gerechten Anteil am wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Weiterlesen

Unterlagen vom Infotag – Pensionen

60 KollegInnen nahmen das Angebot der GPA-djp-Bildungsabteilung wahr sicher näher über das kommende Pensionskonto zu informieren. Durch die Unterstützungen der KollegInnen Isabel Koberwein, David Mum von der GPA-djp und Wolfgang Panhölzl von der AK-Wien gab es aktuellste Informationen für die TN-Innen. Wie vereinbart stellen wir die Präsentationen hier am Blog zum Downloaden bereit:

  1. Pensionsreformen im Überblick: reformen_rueckblick
  2. Beitrags- oder leistungsdefiniertes Pensionskonto: Pensionskonto 
  3. Harmonisierung der Pensionssysteme: Vortrag, Pensionen 2012 oder Vortrag-Pensionen-2012
  4. Neuauflage der Broschüre Pensionen: Broschüre Pensionen

Katzian: Keine Verunsicherung bei den PensionenVorschläge von Expertengruppe bedeuten Kürzung der Pensionen – bestehendes Modell bietet Sicherheit und Transparenz

KatzianAm 24. September präsentierte eine Expertengruppe ein „Gegenmodell“ zum derzeit bestehenden Pensionssystem, das die Umstellung auf ein beitragsdefiniertes Pensionskonto vorsieht. Das derzeitige  System sieht ab dem Jahr 2014 ein leistungsorientiertes Pensionskonto vor. Dieses Konto  zeigt den Versicherten, welchen Pensionsanspruch sie bislang erworben haben, wenn sie mit den bereits erworbenen Versicherungszeiten zum Regelpensionsalter in Pension gehen würden. Downloads auf der GPA-djp-Homepage.

Weiterlesen

Die ganze Palette… vom Gespräch bis zum Streik

Am Montag, dem 18. Juni 2012, wurde die die aktuelle Broschüre der Interessengemeinschaft work@social in der GPA-djp in der Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags präsentiert. Diese beschäftigt sich mit Fragen der Mobilisierung und Organisierung von MitarbeiterInnen und gibt Tipps zu Interessendurchsetzung und Umgang mit betrieblichen und kollektivvertraglichen Konflikten.

Begrüßt wurden die Gäste durch den Vorsitzenden der GPA-djp Wolfgang Katzian. An der anschließenden Diskussion nahmen teil:

  • Reinhard Bödenauer, stv. Leiter des Geschäftsbereich Interessenvertretung in der GPA-djp
  • Sandra Stern, Sozialwissenschafterin, Johannes-Kepler-Universität (Linz)
  • sowie die MitautorInnen der Broschüre Günther Haberl, Axel Magnus, Axel Magnus

Moderation: Katharina Klee, Chefredakteurin „Arbeit&Wirtschaft“

„Aktenzeichen XX ungerecht!“ – das Geschlecht als Kriterium für Einkommen und Karrierechancen

die Interessengemeinschaft work@professional der GPA-djp Wien und Femanet laden zum Themenabend ein.

Termin: Donnerstag, 4. Oktober 2012, 17:00 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr) 
Ort: ÖGB, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, Raum: Bitte Infoscreen beachten (U2 Station Donau Marina)
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung per Mail bis 1. Oktober 2012 an silvia.fleischhacker@gpa-djp.at

Weiterlesen